Aktuelles Magazin

Totentanz on
Totentanz Magazin bei Facebook

Aktuell sind 381 Gäste und keine Mitglieder online

Enthroned – Sovereigns

(Agonia)

 

Seit die Belgier ihre Kreischboje am Mikro losgeworden sind, wurden sie zunehmend stärker, anspruchsvoller und geistvoller. Dabei hat sich die grobe Ausrichtung nicht mal groß geändert. Noch immer gibt es brutalen, mitunter schnellen Black Metal, der aber auch auf „Sovereigns“ mit dem nötigen Tiefgang und Esprit umgesetzt wird. Psychologische Kriegsführung statt Panzerdivision sozusagen. Trotz dieser ambitionierteren Herangehensweise und häufigen Motiv- und Tempowechseln bleibt alles im Fluss – man darf hier also durchaus von gelungenem Songwriting in der Schnittmenge von klassischem und orthodoxem Black Metal sprechen. Allerdings nicht ohne zu erwähnen, dass  die ganz, ganz großen Ausreißer nach oben fehlen. „Sovereigns“ klingt namensgemäß wahrhaftig souverän, lässt immer wieder mit geschickten Arrangements, durchdringenden Leads („Sine qua non“) und auch mal ungewohnt melodischen Exkursen („Lamp of invisible lights“ – schön entrückter, Crowley-artiger Sprachgesang) aufhorchen, aber den alles vernichtenden Treffer landen die Belgier nicht. Ob das nun ein Makel ist oder eher eine Folge des für diese Art von Black Metal doch eher subtilen Songwritings ist eine Frage der individuellen Bewertung. Mir persönlich gefällt „Sovereigns“ als Gesamtwerk gut, auch ohne überirdische Hooklines. Begeisterungsstürme tritt das Album aber letztendlich nicht oder nur passagenweise los.

 

(Chris)

 

http://www.facebook.com/Frater.Siluria

 


Musik News

Movie News

Bücher