Aktuelles Magazin

Totentanz on
Totentanz Magazin bei Facebook

Aktuell sind 296 Gäste und keine Mitglieder online

Ereb Altor - JärteckenEreb Altor - Järtecken

(Hammerheart Records)
 
EREB ALTOR ist eine schwedische Viking/Black Metal Band, deren Name dem ersten Schauplatz des schwedischen Fantasy-Rollenspiels "Drakar och Demoner" (Drachen und Dämonen) entliehen ist. Ereb steht hierbei für den Kontinent, auf dem sich nahezu sämtliche Abenteuer abspielen und Altor für den Planeten, auf dem sich Ereb befindet. Die Band wurde 2003 von Crister "Mats" Olsson und Daniel "Ragnar" Bryntse (beide von den Doom Metallern ISOLE) ins Leben gerufen. Nachdem selbige ihre vorherige Band FORLORN (1990 bis 2004) endgültig zu Grabe getragen hatten, splitteten sie den künftigen Sound einfach in EREB ALTOR (Viking/Folk/Pagan/Black Metal) und ISOLE (Folk/Doom Metal) auf. "Järtecken", das zumeist zwischen episch-doomigen Folk Klängen mit anmutigem Klargesängen und atmosphärischem Black Metal mit dem genretypischen häretischen Gekeife wandelt, ist der mittlerweile achte full-length Output, des aus Gävle stammenden Foursome.
 
Die erhabenen, zugänglichen Strukturen bilden einen weltoffenen und anmutigen Klangkosmos mit bockstarken Refrains und göttlichen Leads, innerhalb dessen der Doom/Folk zumeist Szenerie bestimmend ist. Die markanten und charismatischen Gesangslinien, die Ragnar verfolgt, zelebrieren die jeweilige Stimmung bis zur Ekstase. Seine Stimme, seine Klangfarbe ist ein Geschenk und sie schmiegt sich an den Sound wie ein Instrument. Dieses Alleinstellungsmerkmal bleibt nur sehr, sehr wenigen Sängern dieser Erde vergönnt. In der Hauptsache beeinflusst, sowie im Gedenken und im Stile von BATHORY gehalten, hört man der Musik ihren ursprünglichen Einfluss noch immer deutlich an. Vor allem die sechste, reine Black Metal Nummer "Prepare for War" hat mich sehr an Quorthon, den Großmeister und Mitbegründer des Viking/Black Metal erinnert. EREB ALTOR - BandFür absolute Puristen des Genres dürfte EREB ALTOR 8.0 allerdings eher schwer verdaulich sein, da die folkig doomigen und klar gesungenen Parts doch mit einem leichten Übergewicht zu Buche schlagen. Mir geht die, nicht ungewöhnliche, aber ebenso ernstzunehmende, an ausgewählten Stellen dezent mit Keyboardsoundlayers unterlegte Mixtur allerdings runter wie Öl, sind die dramaturgisch durchdringenden Gitarren, das zeitweise harsch pumpende Schlagzeug, sowie die, mal mehr mal minder herrischen Gesänge schließlich exzellent gesetzt.
 
Mit seinen 47:40 Minuten beinhaltet "Järtecken" neun skandinavische Pagan/Black Metal Tracks mit enorm hohem Wiedererkennungswert. In den Lyrics beschäftigt man sich in der Hauptsache mit der altnordischen Mythologie, Mutter Natur, Depressionen, inneren Kämpfen, alten skandinavischen Legenden und Themen die der Phantasie entspringen. Wer sich bei ISOLE mehr Härte wünscht und ansonsten auf Bands wie BATHORY, BORKNAGAR, FALKENBACH, VINTERSORG oder WINTERSUN steht, ist bei EREB ALTOR goldrichtig, aber auch die übrigen Verfechter des Doom/Folk/Black Metal werden das rundum gelungene "Järtecken" definitiv zu schätzen wissen.

(Janko)
 
http://www.erebaltor.com/
https://www.facebook.com/ErebAltorOfficial

 

 

Lasst euch von den altnordischen Mythen tragen:

With Fire In My Heart:
https://youtu.be/Vx0FNWv1RLM
 
Queen of All Seas:
https://youtu.be/OtxP0EgO-9M
 
Prepare For War:
https://youtu.be/JjMIr_gZYBo

 

Full Album Stream:

https://www.youtube.com/watch?v=jA8HsExgdA0&t=7s


Musik News

Movie News

Bücher