Aktuelles Magazin

Totentanz on
Totentanz Magazin bei Facebook

Free PDF 

Aktuell sind 182 Gäste und keine Mitglieder online

Perversity - Ablaze

(Lavadome Productions)

 

Seit 16 Jahren verpesten die Slowaken von PERVERSITY nunmehr die Luft mit gar fürchterlichem Getöse. Bay Area Death mit durchaus anspruchsvoller Musik ist natürlich nichts Neues, aber immer noch cool. Vor allem, wenn es so nach vorne geht, wie hier. Vor allem gefällt mir das Schlagzeug, dass noch nach echt gespieltem Drum klingt - so was gibt es heute nicht mehr so oft - auch wenn das viele Fans noch nicht wahr haben wollen. Hierzu kommen toll produzierte Seiteninstrumente und ab und zu ein netter (und gar nicht mal so kitschig klingender) Effekt. Der Gesang, aber auch das Gesamtbild der Soundmauer erinnern mich sehr stark an Canibal Corpses "The Bleeding", also einen absoluten Klassiker mit recht hoher Messlatte. Dennoch besteht keine Anlass zur Sorge, denn das Schlagzeug ist ist deutlich besser. Aber Achtung: Perversitys "Ablaze" ist kein leichtes Stück Musik. Erst nach dem zweiten oder dritten Genuss werden die komplexen Strukturen hörbar. Dennoch sollte man sich die Songs zumindest mal in der Röhre anhören.

 

(O_v_O)


Musik News

Live Reviews

Movie News