Aktuelles Magazin

Totentanz on
Totentanz Magazin bei Facebook

Free PDF 

Aktuell sind 414 Gäste und keine Mitglieder online

Ancillotti_HellOnEarth.jpgAncillotti – Hell On Earth

Pure Steel Records

 

Das dritte Album der seit 2009 bestehenden Familienbande, ist das Erste, das mir durch die Ohren rauscht. Die beiden Brüder Sandro „Bid“ (Bass) und Daniele „Bud“ Ancillotti (Vocals) sind schon etliche Jahrzehnte in der italienischen Szene aktiv. Sei es zusammen unter dem Namen Bud Tribe oder Bud seit den 80ern bei Strana Officina. Unter dem Banner ANCILLOTTI haben sie sich mit Bids Sohn Brian an den Drums und Gitarrist Luciano verstärkt und fabrizieren richtig coolen, rifflastigen Metal. Vergleiche mit Accept oder Primal Fear treffen die Sache ganz gut. Man könnte auch sagen, sie klingen wie Impellitteri ohne Shred-Soli und Rob Rock, was beides ziemlich schade ist. Die Riffs sind beeindruckend treffsicher und schreien förmlich nach wilder Griffbrettschrubberei. Sänger Bud macht seine Sache gut, bewegt sich aber kaum aus einer gewissen Komfortzone heraus und bleibt fast durchgehend in mittleren oder tieferen Tonlagen. Er lässt also genau das vermissen, was z.B. aus Rob Rock einen so hervorragenden Sänger macht. Also nicht falsch verstehen, „Hell On Earth“ ist ein ziemlich gutes, hartes und flottes Heavy Metal Album, dass mitreißend eingespielt und mit viel Dampf produziert wurde. Es fehlt halt dieses „etwas“, das aus „Revolution“ oder „Till The End“ richtige Kracher macht. So ist es halt nur „gut“, aber mit Daumen nach oben. Für Fans genannter Bands aber auf jeden Fall ein gefundenes Fressen.

 

(Schnuller)

 

http://www.ancillottiband.com/

 


Musik News

Live Reviews

Movie News