Aktuelles Magazin

tt 31

Totentanz on
Totentanz Magazin bei Facebook

Free PDF 

Aktuell sind 268 Gäste und keine Mitglieder online

Grave Digger - Die definitive BiografieGrave Digger - Die definitive Biografie
Von Chris Boltendahl und Holger Koch (mit Andreas Schöwe)

Hier ist sie nun, die Schwarte, die 20 Jahre deutsche Metal-Geschichte in sich vereint und Aufstieg, Fall und Wiedergeburt einer der populärsten einheimischen Hartwurst-Vertreter aufzeigt: Die definitive Biografie von und über Grave Digger!!! Zur Beleuchtung des bewegten Totengräber-Lebens spielen sich Co-Writer Holger Koch und Chris Boltendahl (as the Reaper/Metalgott himself) im lockeren Schreibstil abwechselnd die Bälle zu und werden dabei unterstützt von diversen Kommentaren anderer (Ex-)Schaufler, eines Peavy von Rage oder des Hammer-Mitarbeiter Andreas Schöwe. Ergänzt wird der Schmöker durch gelegentliche Bebilderung, sowie durch Reviews und Tourberichte der einschlägigen Gazetten.
 
Gerade zu Beginn geht einem das (zwar ironisch gemeinte) Metal-Gott-Gelaber etwas auf den Zeiger, ansonsten ließt sich der Schinken jedoch flüssig wie kaum einer dieser Art zuvor - mag natürlich auch daran liegen, dass wir es hier mit einer der wenigen Veröffentlichungen in diesem Bereich zu tun haben, die in deutscher Sprache gehalten sind. Gelegentlich lässt man eine gewisse Detailtreue vermissen (da mögen auch durchaus erinnerungslöschende Mittelchen ihre Schuldigkeit beigetragen haben), doch kann man diese, wie im Falle von Celtic Frost geschehen, auch übertreiben. So enthalten die über 200 Seiten trotzdem genug Anekdoten und Hintergrundinformation, um gerade diejenigen, die mit den Anfängen oder der Digger-Phase der Band nicht so vertraut sind, zu ungläubigem Kopfschütteln zu verleiten.

Im Gegensatz zu vielen anderen Musikern sucht Chris Karrierefehler längst nicht nur bei Plattenfirmen und Managern, sondern gesteht sich selbst ein, einiges an Naivität und Blindheit mitgebracht zu haben, um dem Business geschickt in die Hände zu spielen. Etwas Zurückhaltung lässt Chris dagegen in Sachen kürzlich erfolgter Besetzungswechsel walten, was aufgrund der streckenweise prekären Situation durchaus verständlich ist. Wer einfach mal einen Einblick hinter die Kulissen einer der German Metal-Protagonisten werfen will, ist mit diesem Werk jedenfalls mehr als gut bedient.

 

(Hansy)


http://www.grave-digger.de


Musik News

Live Reviews