Aktuelles Magazin

Totentanz on
Totentanz Magazin bei Facebook

Free PDF 

Aktuell sind 340 Gäste und keine Mitglieder online

Silvia Moreno-Garcia - Die Tochter des Doktor Moreau

Silvia Moreno-Garcia - Die Tochter des Doktor Moreau

(Limes Verlag)

 

- cozy Fantasy-/Liebesgeschichte mit unheimlichen Längen -

 

In ihrem neuesten Fantasy-Epos "Die Tochter des Doktor Moreau" entführt uns die mexikanisch-kanadische Schriftstellerin Silvia Moreno-Garcia in die geheimnisvolle Welt des Doktor Moreau. In ein cinematisches Sprachgewand gehüllt und von H. G. Wells Roman "Die Insel des Doktor Moreau" inspiriert, verbindet Moreno-Garcia abermals das viktorianische Erbe Englands (und dieses Mal auch Frankreichs), mit dem ländlichen, leicht heruntergekommenen Milieu Mexikos, des ausgehenden 19. Jahrhunderts. Die Autorin des internationalen Bestsellers "Der mexikanische Fluch" erzeugt von den ersten Zeilen, der 448 Seiten an, ein cozy Fantasy-Abenteuer-Feeling in behaglicher Atmosphäre.

 

1871, Anwesen Yaxaktun, auf der abgelegene Halbinsel Yucatán, Mexiko. Als der 29-jährige Engländer Montgomery Laughton als neuer Verwalter auf dem abgelegenen Anwesen Yaxaktun, mitten im Dschungel eingeführt wird, traut selbiger seinen Augen kaum. Beim Anblick der Ergebnisse, der ethisch und moralisch fragwürdigen Forschungsarbeit des Doktor Moreau, verschlägt es ihm doch glatt die Sprache. Mit anderen Worten, Montgomery Laughton ist nachhaltig schockiert. Da er jedoch finanziell in Hernando Lizaldes Schuld steht, welcher der Besitzer von Yaxaktun und Geldgeber für die Forschung des Doktor Moreau ist, bleibt dem jungen Mann kaum eine andere Wahl, als den Job als neuer mayordomo auf Yaxaktun anzunehmen. Doktor Moreaus frivole, 14-jährige Tochter Carlota hatte das Labor, sehr zu ihrer Verwunderung, erstmalig bei der Ankunft von Montgomery Laughton betreten dürfen. Als sie abends den beiden Hybriden-Kindern Cachito und Lupe davon erzählt, packt sie allesamt die Neugier und so beschließen sie, dem Labor noch einmal ohne den Doktor und den neuen Verwalter einen Besuch abzustatten. Dabei bekommen alle drei einen brandgefährlichen, beinahe tödlichen Einblick in die Forschung des Doktor Moreau.

 

Auch in ihrem neuesten Roman "Die Tochter des Doktor Moreau" lässt Silvia Moreno-Garcia ihrer Fantasie freien Lauf. Ihre sympathisch, bis liebenswert gezeichneten Charaktere wachsen einem während der Lektüre regelrecht ans Herz. Das moderne, jugendlich blumig ausgeschmückte Märchen, welches im englischen Original im Jahre 2022 unter dem Titel "The Daughter of Doctor Moreau" verlegt wurde, wirkt jedoch stellenweise langatmig und neigt dazu, sich in ausschweifenden Belanglosigkeiten zu suhlen. Das wirkt sich selbstredend negativ auf den Gesamteindruck der facettenreich ausgeschmückten Erzählung, der 1981 im mexikanischen Baja California geborenen Autorin, aus.

 

Nach einem Sprung ins Jahr 1877, hat Montgomery Laughton bereits seit sechs Jahren den Posten als Verwalter von Yaxaktun inne. Dem Alkohol nicht abgeneigt, generell von misanthropischen Tendenzen geplagt und in der Gesellschaft von Doktor Gustave Moreau, seiner Tochter Carlota, der Haushälterin Ramona, Cachito und Lupe, sowie den übrigen Hybriden, fühlt sich Mr. Laughton, fern ab jeglicher Zivilisation und in der Abgeschiedenheit des Dschungels, regelrecht wohl. Sein fragiler Frieden wird jedoch zerstört, als eines Tages Eduardo Lizalde, der Sohn des Besitzers und sein Cousin Isidro auf Yaxaktun auftauchen. Sehr zum Missfallen Laughtons macht Eduardo Lizalde Carlota, die mittlerweile zu einer jungen Frau und einer wahrhaft exotischen Schönheit herangewachsen ist, den Hof. Dabei kommt es zu ersten Reibereien zwischen Montgomery und Hernando Lizaldes Sohn. Als sich auch Isidro einmischt, hält es den Hybriden Cachito nicht mehr länger in seinem Versteck und er geht auf Angriff über. ©Martin Dee PhotographyDroht die Forschung des Doktor Moreau nun aufzufliegen und ihm seitens der Lizaldes der Geldhahn zugedreht zu werden? Schließlich hat Doktor Moreau seinem Finanzier gegenüber bislang kaum nennenswerte Ergebnisse vorgebracht. Also weist Gustave Moreau Carlota an, Eduardo zu ehelichen, um Hernando Lizalde bei finanzieller Laune zu halten. Doch ob dies der komplizierten Umstände Lösung ist?

 

Moreno-Garcias gefühlvolle Unterhaltungsroman "Die Tochter des Doktor Moreau" lässt sich über die örtlichen Gegebenheiten nicht sonderlich üppig aus und eröffnet dem Leser so einen großen Spielraum für eigene Interpretationen. Die künstlich aufgebauschte Geschichte lässt sich durchaus gut lesen, könnte aber deutlich mehr Action und Spannung vertragen. Und obschon ich der mexikanisch-kanadischen Schriftstellerin ein deutliches Talent, mit Hang zur Fantasy, auf keinen Fall in Abrede stellen will, werden Señora Silvia Moreno-Garcia und ich, zumindest literarisch gesehen, wohl keine besten Freunde mehr.

 

(Janko)

 

https://silviamoreno-garcia.com/

https://www.facebook.com/smorenogarcia/

https://www.instagram.com/silviamg.author/

 

Silvia Moreno-Garcia - Die Tochter des Doktor Moreau

Limes Verlag

Genre Mix

ISBN: 978-3-8090-2762-1

448 Seiten

Hardcover

Originaltitel: The Daughter of Doctor Moreau (2022)

Aus dem amerikanischen Englisch von Frauke Meier

Erscheinungstermin: 24.05.2023

EUR 22,00 Euro [DE] inkl. MwSt.

 

Weitere Formate:

ISBN eBook (epub): 978-3-641-30471-3

Erscheinungstermin: 01.05.2023

EUR 6,99 Euro [DE] inkl. MwSt.

 

"Die Tochter des Doktor Moreau" beim Limes Verlag: https://www.penguinrandomhouse.de/Buch/Die-Tochter-des-Doktor-Moreau/Silvia-Moreno-Garcia/Limes/e612998.rhd

 

Leseprobe: https://www.penguinrandomhouse.de/leseprobe/Die-Tochter-des-Doktor-Moreau/leseprobe_9783809027621.pdf


Musik News

Bücher