Aktuelles Magazin

Totentanz on
Totentanz Magazin bei Facebook

Free PDF 

Aktuell sind 548 Gäste und keine Mitglieder online

Louise Candlish - Die Fremden in meinem HausLouise Candlish - Die Fremden in meinem Haus

(btb Verlag)

 

- bösartiger Thriller voller Lügen und Intrigen -

 

Freitag, der 13. Januar 2017, Trinity Avenue 91, in Alder Rise, einem fiktiven Londoner Vorort. Als Fiona "Fi" Lawson nach einem Kurztrip zu Hause ankommt, traut sie ihren Augen kaum. Da will doch tatsächlich gerade jemand in ihre edwardianische Doppelhaushälfte einziehen, die sie bereits seit Jahren mit ihrem Ehemann Abraham "Bram" Lawson, sowie ihren beiden Söhnen Leo und Harry bewohnt. Als Fiona ihr Haus betritt und feststellt, dass es komplett leergeräumt ist, klären sie Lucy und David Vaughan darüber auf, dass sie die neuen Besitzer sind und das Haus vor einigen Tagen rechtmäßig erworben haben. Doch wie kann das sein? Was läuft hier schief und wo zum Teufel ist Bram?

 

Die britische Bestsellerautorin Louise Candlish baut die Erzählung der turbulenten Vorkommnisse abwechselnd als Fionas Beziehungsanalyse im Real-Crime-Podcast-Format, sowie Brams Erklärungsversuche zu den unerhörten Vorkommnissen, in Form eines, als E-Mail Anhang verschickten Word Dokuments, auf. Der 496 Seiten umfassende Thriller "Die Fremden in meinem Haus", welcher im Jahre 2018 im Original unter dem Titel "Our House" erschien, erhält dadurch einen top modernen Anstrich. Fi klärt ihre Podcast-Hörer nach und nach über ihre Lebensgeschichte, sowie die unfassbaren Geschehnisse der letzten Wochen und Monate auf. Die intriganten Entwicklungen, die Louise Candlish ihren Protagonisten aufbürdet, verwebt sie geschickt und mitreißend mit eingeschoben SMSen, Zeitungsberichten und konspirativen Treffen, zu einem wahrhaft spannenden Pageturner.

 

Während Fi eigentlich einen beherrschten und verantwortungsvollen Eindruck macht, verkörpert Bram das genaue Gegenteil. Dem Alkohol nicht abgeneigt, verstrickt er sich in unüberlegte, irrationale Handlungen. So ereignet sich ein unverzeihlicher Vorfall, aufgrund dessen er sich angreifbar macht. Bram gerät darüber in eine Spirale aus bösartigen Intrigen, die ihn tief in den seelischen und moralischen Abgrund eines schrecklichen Dilemmas aus Schuldgefühlen und Depressionen zieht. Sein unverantwortliches Gebaren bauscht sich allmählich auf und droht der jüngst auseinandergebrochenen Familie alsbald unkontrolliert um die Ohren zu fliegen. An ihre Beziehung hatten Fi und Bram ohnehin seit längerem einen Haken gemacht, sich jedoch weiterhin gemeinsam um ihre beiden Söhne gekümmert, um selbigen Leid und Ärger zu ersparen. Was steckt also hinter dieser Aktion, fragt sich Fi. Verkauft man einfach so sein Haus, ohne seine Ehepartnerin und seine Kinder in einen Entschluss mit derartiger Tragweite einzubeziehen? Was führen Lucy und David im Schilde oder haben die beiden das Haus tatsächlich rechtmäßig erworben? Und wie soll das überhaupt vonstattengehen, wenn Bram und Fi doch beide als Hauseigentümer eingetragen sind? Während Fionas Leben, aufgrund der grotesken, wie prekären Situation, in der sie und die Kinder stecken, immer weiter aus den Fugen gerät, spitzt sich auch Brams ausweglose Lage immer weitere zu. Was im weiteren Verlauf von "Die Fremden in meinem Haus" so alles ans Tageslicht befördert wird, schlägt dem Fass dann endgültig den Boden aus.

 

Aus diesen hochdramatischen Zutaten entwickelt sich "Die Fremden in meinem Haus" zu einer ultrafiesen, von mitreißendem Sarkasmus und subtilem Galgenhumor getriebenen Story, die selten mit Bösartigkeiten geizt. Candlishs durchtrieben niveauvoller Thriller, ist durchaus empathisch, emotional, sogar ein wenig emanzipiert verfasst und wirkt auf seine intelligente, nüchterne Art kontrastierend vielschichtig und abgeklärt. Und während die fatale Situation, in die sich Bram hineinmanövriert, allmählich immer auswegloser wird, zieht die Britin die Stellschrauben immer kräftiger an. So gerät Bram tief in einen Strudel aus Erpressung, Intrigen, Psychoterror und Verrat. Im Laufe der weiteren Handlung entwickelt man beinahe so etwas wie Mitgefühl für Bram, wird teilweise sogar regelrecht wütend ob der ganzen Ungerechtigkeiten, die ihm widerfahren, bis man sich wieder ins Gewissen ruft, welchen absolut vermeidbaren, aber nicht wieder gutzumachenden Schaden der charakterlose Schweinehund da eigentlich angerichtet hat. Die 1968 geborene Autorin, die mittlerweile 16 Romane veröffentlicht hat und heute mit ihrem Mann und ihrer Tochter in London lebt, hält ihre Leserschaft durch eine Mischung aus permanenter Hochspannung, bedrohlicher Atmosphäre und faktenbasierter Kurzweil bei bester Laune. Louise Candlish fährt sämtliche Register auf und brilliert mit einem richtig fiesen Ende für sämtliche Beteiligte. Neben einigen weiteren Werken, wurde zuletzt auch "Our House" ("Die Fremden in meinem Haus") als hochgelobte ITV-Serie verfilmt.

 

(Janko)

 

http://www.louisecandlish.com/

https://www.facebook.com/LouiseCandlishAuthor

https://www.instagram.com/louisecandlish

 

Louise Candlish - Die Fremden in meinem Haus

btb Verlag

Thriller

ISBN: 978-3-442-77107-3

496 Seiten

Taschenbuch, Klappenbroschur

Originaltitel: OUR HOUSE (2018)

Aus dem Englischen von Beate Brammertz

Erscheinungstermin: 13.09.2023

EUR 14,00 Euro [DE] inkl. MwSt.

 

Weitere Formate:

ISBN eBook (epub): 978-3-641-27189-3

Erscheinungstermin: 13.09.2023

EUR 8,99 Euro [DE] inkl. MwSt.

 

"Die Fremden in meinem Haus" beim btb Verlag: https://www.penguinrandomhouse.de/Taschenbuch/Die-Fremden-in-meinem-Haus/Louise-Candlish/btb/e581518.rhd

 

Leseprobe: https://www.penguin.de/leseprobe/Die-Fremden-in-meinem-Haus/leseprobe_9783442771073.pdf


Musik News

Live Reviews