Aktuelles Magazin

Totentanz on
Totentanz Magazin bei Facebook

Free PDF 

Aktuell sind 938 Gäste und keine Mitglieder online

Michael Monroe – Blackout StatesMichael Monroe – Blackout States
(Spinefarm Records)

Während sich draußen das triste Herbst-/Winter-Gemisch breit macht, feiert Michael Monroe mit „Blackout States“ eine amtliche Party, die nach Sommer, Sonne und viel Alkohol klingt - kurzum nach waschechtem Rock'n'Roll! Das gesamte Album wirkt sehr frisch und catchy und gibt sich von punkig („R.L.F.“) bis sleazig („Six Feet In The Ground“) und das auf einem wirklich hohen Niveau. Ein paar Highlights sind trotz der Homogenität aufzuführen: Neben dem flotten Opener „This Ain't No Love Song“ ist dies beispielsweise „Goin' Down With The Ship“, welches auch herrlich in einen irischen Pub zu später Stunde passen würde. Textlich gefällt vor allem „Good Old Bad Days“ und das balladeske „Under The Northern Lights“ hat ebenfalls seine Vorzüge, wie auch der locker flockige Rausschmeißer „Walk Away“. Diese Scheibe fixt einen auch zeitgleich an, die guten alten Hanoi Rocks-Scheiben, deren Sänger der Finne bekanntlich war, wieder mal vorzukramen. Schön, dass manche Leute ihren dreckigen Rock'n'Roll-Charme wohl nie zu verlieren scheinen.

(Hansy)

 

www.michaelmonroe.com


Musik News

Live Reviews

Movie News