Tyran-TyransOath.jpgTyran – Tyran’s Oath

Iron Shield Records

 

Die bayrischen TYRAN wurden 2020 unter dem Namen Martyr gegründet. Die Umbenennung erfolgte schon kurz später, vermutlich wegen Verwechslungsgefahr. Nun, mit TYRAN ist man da auch nicht auf der ganz sicheren Seite. Auf der sicheren Seite ist die Band allerdings mit der Musik. Der klassische Metal der Jungs ist durchaus stark von alten Judas Priest und Accept beeinflusst, aber Vergleiche mit neueren Bands wie Ram sind durchaus auch zugelassen. Damit ist schon ganz klar wohin die Reise auf dem Debut „Tyran’s Oath“ geht: Hier ist Fistraisen im Chains and Leather Gewand angesagt. Auch wenn TYRAN auf ziemlich ausgetretenen Pfaden unterwegs sind, schaffen sie es tatsächlich ein paar richtige Ohrwürmer zu schreiben. Die hohen, teils mit viel Hall unterlegten Vocals, dürften bei einigen durchaus eine Eingewöhnungszeit brauchen, zünden dann aber prächtig. Auch ist die Musik nicht so düster ausgefallen, wie das Cover den Eindruck erweckt. Da haben Iron Shield, wie so oft, wieder mal einen richtig guten Riecher gehabt. Anspieltipps: Assault, Thrill of the Chase, Riot in the Streets und viele mehr…

 

(Schnuller)

 

https://www.facebook.com/TyranHeavyMetal


Musik News

Movie News

Bücher