Aktuelles Magazin

Totentanz on
Totentanz Magazin bei Facebook

Free PDF 

Aktuell sind 424 Gäste und keine Mitglieder online

Die Krupps – V: Metal Machine MusicDie Krupps – V: Metal Machine Music

(Steamhammer/Oblivion)

 

Endlich sind Die Krupps wieder da. Die Industrial Metal Pioniere um Mastermind Jürgen Engler haben wieder Bock auf harte Gitarren meets Elektro Sound und präsentieren mit vorliegendem Meisterwerk die direkte Fortsetzung zum 1997er „Paradise Now“ Album. Lee Altus, Bay Area Gitarren Legende von Heathen und Exodus, ist nicht mehr an Bord aber sein Nachfolger Marcel Zürcher (der früher schon  mal mit den Krupps verbandelt war) hämmert die Stahlriffs genauso gekonnt in die Botanik. Überhaupt hat man den Eindruck dass die Band noch härter zur Sache geht als auf den Alben „I-IV“ seinerzeit. Engler bestätigte das dann auch im Interview. Die Scheibe findet mit „Kaltes Herz“ einen optimalen, in Deutsch gesungenen, Einstieg mit Ohrwurm Qualität. Das Niveau wird gehalten mit Knallern wie „Bonded by Blood“, „Alive in a Glass Cage“ oder „The Vampire strikes Back“, bevor das Werk mit „Volle Kraft voraus“ wieder in deutscher Sprache beendet wird. Krupp´s Elektro Wizard Ralf Dörper versteht es vorzüglich seine Samples und Loops ins metallische Gewand zu integrieren, ein Trademark das die Band schon vor z.B. Rammstein oder Megaherz besaß. Auch Cheffe Engler muss man loben, sein Gesang ist nach wie vor sehr cool und seine ambitionierten Texte (z.B. über die Germanwings Katastrophe) sind zeitnah und aktuell. Fazit: In einem Jahr wo es an qualitativ hochwertigen Veröffentlichungen (Iron Maiden, Motörhead, Slayer, Ghost, etc.) nicht mangelt, schaffen es Die Krupps eines der Highlights rauszuhauen. Gratulation zum Hammer Comeback!

 

(Arno)

 

http://www.die-krupps.de/

 


Musik News

Live Reviews

Movie News