Aktuelles Magazin

Totentanz on
Totentanz Magazin bei Facebook

Free PDF 

Aktuell sind 857 Gäste und keine Mitglieder online

Candero – CanderoCandero – Candero
(Eigenvertrieb)

 

Mit dem selbstbetitelten Album „Candero“ legt eine neue Metal Kombo ihr selbstfinanziertes Debüt Album hin. 6 Songs sind auf diesem Album vertreten, wobei der erste Titel eher ein längeres, sehr stimmungsvolles und sich steigerndes Intro darstellt. Mit „The Six“ geht’s also los und zuerstmal fällt auf, dass die CD ordentlich produziert wurde, einen zeitgemäßen Sound mitbringt und alle Instrumente fein sauber zu hören sind, selbst die meist untergemischte Bassgitarre, die auch einen irgendwie originellen Sound auffährt. Der Gesang wechselt vom leicht elektrisch verzerrten ins cleane und zu gelegentlich Shouts. Und leider, muss ich sagen, ist auch beim Songwriting und Aufbau der Songs kein richtiger Fluss und keine klare Linie zu erkennen. Es reihen sich zahlreiche Parts aneinander, die aber nicht wie aus einem Guss klingen. Natürlich könnte man es sich einfach machen und das ganze als Progressiv bezeichnen. Für mich aber sollten Prog Bands auch nachvollziehbare Arrangements an den Start bringen und sich zumindest nach mehrmaligen Hören festsetzen. Das ist hier nur sehr bedingt der Fall. Zumal mir auch der Gesang überhaupt nicht zusagt.
Diese Orientierungslosigkeit ist allen Songs anzumerken. Ich bezweifle nicht, dass die Musiker ihre Instrumente beherrschen, aber wohin sie mit ihrer Musik wollen, bleibt mir total unklar und so könnte ich noch nichtmal das Genre annähernd bestimmen, welches die jungen Kollegen hier beackern.
Es liegt mir fern, eine junge Band niederzuschreiben, aber ich kann mit der Scheibe wirklich relativ wenig anfangen, sorry.

 

(Röbin)

 

https://www.facebook.com/Canderomusic

 


Musik News

Live Reviews

Movie News