Aktuelles Magazin

tt 31

Totentanz on
Totentanz Magazin bei Facebook

Free PDF 

Aktuell sind 939 Gäste und keine Mitglieder online

Primal Fear – Primal Fear (Deluxe Version)
(Atomic Fire)

 

Ende der Neunziger bewirbt sich Ralf Scheepers als Halford Nachfolger bei Judas Priest, muss dafür Gamma Ray verlassen, bekommt den Posten nicht, gründet dafür aber mit Tom Naumann und Mat Sinner Primal Fear. Und irgendwie hat die Metalwelt seitdem ein Stück mehr Qualität, denn die anderen beiden Bands funktionieren, wie wir wissen, ebenfalls gut ohne Ralf weiter, während wir viele geile Songs hätten einbüßen müssen, würde es Primal Fear nicht geben. Wie bei so einigen anderen hatte Markus Staiger (damals Gründer von Nuclear Blast, heute Gründer von Atomic Fire) seine Hände hier im Spiel und am Schlagzeug saß Klaus Sperling (heute Nitrogods) um das selbstbetitelte Debütalbum auf den Weg zu bringen. Gleich der Opener nach dem kurzen Intro „Chainbreaker“ zeigt, wo der Hammer hängt, „Promised Land“, das Purple Cover „Speedking“ oder „Battalions Of Hate“, diese Stücke muss man keinem Metal Fan mehr ans Herz legen. Und wenn doch? Dann hier zugriefen, aufgehübscht wurde das Cover zu seinem 25 jährigen und es gibt mit „Breaker“ noch einen Coversong (Accept) und zwei Live Aufnahmen. Und wem das noch nicht genug Kaufanreiz bietet: die Fotos sind Obergeil. Ralf mit Matte ohne dicke Arme, Naumann mit Haarspray und Mat als junger Mickey Dee. Feines Teil einfach.

 

(Röbin)

 

https://www.primalfear.de/home/


Musik News

Movie News