Aktuelles Magazin

Totentanz on
Totentanz Magazin bei Facebook

Free PDF 

Aktuell sind 584 Gäste und keine Mitglieder online

MetalMassacreXV.jpgMetal Massacre XV (Sampler)

Metal Blade Records

 

Nach fünf Jahren geht die legendäre METAL MASSACRE Serie von Metal Blade Records in die 15. Runde. Die Songauswahl von Nummer 14 orientierte sich am Stil der ersten zehn Sampler und führte (fast) nur Bands, die sich den klassischen Metal der 80er verschrieben hatten. Die Songauswahl von Nr. 15 wurde Metal Blade A&R Ryan Williams in die Hände gelegt, der mit Unterstützung von Albert Mudrian (Decibel Magazine), dem Sampler eine dem Underground verbundene, aber deutlich heftigere Ausrichtung verpasste. Der Großteil der Bands ist dem, teils doomigen, Death und Black Metal angehörig und bei bekannten Labels unter Vertrag. Exklusives Material gibt es aber natürlich auch. Den Anfang machen MIDNIGHT, die mit „Masked And Deadly“ als Opener, gleich ein Highlight des Samplers raushauen. Der zweite exklusive Track kommt von MANY SUFFER, ein Black/Doom Projekt von Ex-My Dying Bride Gitarristen Calvin Robertshaw, mit einer kürzeren Version von „The Trees Die Standing“. Die dritten im Bunde sind RIPPED TO SHREDS, die mit „撿骨 (Bone Ritual)“ eine ordentliche Old-School Death Metal Breitseite raushauen. Die Death Metal Fraktion wird weiterhin mit RUDE und FUMING MOUTH bedient, wer es etwas langsamer gegrowlt mag, darf sich an TEMPLE OF VOID und MOTHER OF GRAVES erfreuen. POISON RUIN fallen mit ihrer kruden Mischung aus Synthies und (Post-)Punk als einzige Band etwas aus dem musikalischen Rahmen. Freunde des klassischen Metals schauen diesmal leider etwas in die Röhre und werden nur mit MIDNIGHT DICE („Starblind“) und SMOULDER („Warrior Witch of Hell“) bedient, da hätte ich mir, gerade bei dieser Samplerserie etwas mehr Bandbreite, bzw, Augenmerk auf den klassischen Metal gewünscht. Somit bietet der neue Sampler der Serie für die alten Fans vermutlich wenig Kaufanreiz, ist aber ganz sicher nicht auf Nummer sicher zusammengestellt und bleibt dem Underground, wie eingangs schon erwähnt, treu.

 

(Schnuller)

 

https://www.metalblade.com

 


Musik News

Live Reviews

Movie News