Aktuelles Magazin

tt 31

Totentanz on
Totentanz Magazin bei Facebook

Free PDF 

Aktuell sind 474 Gäste und keine Mitglieder online

Die Apokalyptischen Reiter – The Divine HorsemenDie Apokalyptischen Reiter – The Divine Horsemen

(Nuclear Blast)

 

Zu ihrem 25-jährigen Bandjubiläum erfüllen sich die Ostdeutschen einen lang gehegten Wunsch: Sie gehen völlig relaxed ohne Songwriting Vorbereitung zwei Tage ins Studio um zu jammen. Die Apo – Reiter nahmen ca. 500 Min. Musik auf die einfach so aus ihnen heraus kam. Traditionelles Songwriting/Struktur/Refrain/Strophe? Nee, nicht wirklich. Spontane Geschichte, 80 Minuten waren brauchbar und werden als Doppel CD veröffentlicht. Wir hören heftige early Days Black Metal Rasereien (z.B. bei „Aletheia“ oder „Ymir“), abgefahrene Retro Stoner Melodien in „Inka“ oder „Duir“ aber aus witzige Mini Hits wie „Wa He Gu Ru“ oder „Haka“. Man merkt die vielen Multi Kulti Einflüsse und stilfremde Instrumente sind deutlich zu hören. Es ist ein Album auf dem Sänger Fuchs und seine Mannschaft völlig ohne Zwang alles raus gelassen haben das in ihnen steckte. Und das war – zumindest auf diesem „Pandemie“ Album – wenig von dem was man kennt/erwartet. Mutiges Ding, aber mir sind die „normalen“ Reiter lieber…

 

(Arno)

 

www.reitermania.de

 


Musik News

Live Reviews

Movie News