Aktuelles Magazin

Totentanz on
Totentanz Magazin bei Facebook

Free PDF 

Aktuell sind 212 Gäste und keine Mitglieder online

                              

Nachdem Tom Angelripper Anfang 2020 die Schlagzeug Position in seiner Band Sodom neu besetzte (Tony Mergel kam für Stefan „Husky“ Hüskens) standen die Zeichen auf Sturm! Live spielen so oft wie möglich und das überfällige neue Album fertig stellen. Das waren so  der Grund Tenor im Interview mit dem Ruhrpott Urgestein, das ich im Januar führte. Dann kam fuckin´ Corona und mit Konzerten war erstmal nichts zu machen. Dafür aber umso mehr Zeit für´s Album! Dies ist nun am Start, nennt sich „Genesis XIX“ und schlägt überall ein wie eine Bombe! Also griff ich wieder zum Telefon und ließ mir von Tom aktuelle Infos zum Geschehen vermitteln…

 

Tom, wer hätte bei unserem letzten Gespräch gedacht das sich die Welt so verändern würde?

 

Ja es ist nicht zu glauben, wie in einem Film Ey. Wir hatten Griechenland Gigs gebucht, diverse Festivals – alles dahin! Wir haben mit unserem neuen Drummer Tony bisher noch nicht Live spielen können – und glaub mir der Junge brennt darauf!

 

Aber sonst hat er sich gut eingelebt?

 

Ja absolut! Der passt hervorragend zu uns und ist technisch der Hammer. Der kniet sich richtig rein und recherchiert ganz genau wie seine Vorgänger wie, z.B. Chris Witchhunter, die Sachen gespielt haben. Das ist dem wichtig das rüberzubringen aber auch sein eigenes Ding einzubauen. Zusammen mit Yorck (Segatz, Gitarre – Red.) bildet er die junge Front in Sodom wohingegen Ich und Frank (Blackfire, Gitarre – Red.) die alte Fraktion sind. Das spiegelt sich dann so auch auf der Platte wieder…

 

Finde ich auch. Gute alte Sodom Schule der 80er die aber in der Gegenwart angekommen ist…

 

Ich finde das ganz wichtig dass wir wie früher klingen in den guten alten Zeiten. Deswegen gab es ja auch den Wechsel von Makka und Bernemann zu Frank, Yorck und Husky bzw. jetzt Tony. Das merkt man an den neuen Stücken ganz deutlich. Die Jungs haben da voll mitgewirkt beim Songwriting.

 

War für euch also klar wie Corona kam das jetzt die Platte im Fokus steht?

 

Ganz genau. Ich hab mit der Plattenfirma gecheckt und die meinte dass wir gerne im November veröffentlichen können wenn wir fertig werden, ansonsten wäre es halt Anfang 2021 geworden. Wir haben im Proberaum losgelegt und Sachen aufgenommen die dann im Studio mit Produzent Siggi Bemm (u.a. Tiamat, Therion, The Gathering) fertig gemacht wurden.

 

Und bist du zufrieden?

 

Ja klar, aber man findet ja immer hinterher noch Sachen. Den voluminösen 80er Schlagzeugsound wie Kiss oder Venom ihn hatten – den scheint man heutzutage nicht mehr hinzukriegen. Es sei denn man nimmt komplett analog auf. Sowas schwebt mir noch vor, vielleicht beim nächsten Mal, Pfff!

 

Kommen wir mal zu den Songs, da wäre z.B. „Sodom and Gomorrah“ der ja nach Live Darbietung schreit…

 

Ja das stimmt, der bleibt gleich im Ohr. Refrains sind mir immer ganz wichtig – die müssen sich festsetzen. Der Song Titel war auch überfällig irgendwie. Es geht natürlich um die Städte Sodom und Gomorrha, deren Existenz ja immer noch nicht bewiesen ist…

 

Und der Titeltrack handelt auch davon…

 

Ja in der Bibel – Genesis XIX da geht es genau darum. Den Song hatten wir ja schon auf der letzten EP „Out of the Frontline Trench“ – seinerzeit noch mit Husky an den Drums. Fürs neue Album wurde er etwas verändert und natürlich von Tony eingehämmert.

 

„Waldo & Pigpen“ ist eine Vietnam Geschichte?

 

Ja da sind vor kurzem Audio Mitschnitte aufgetaucht wo die Flieger Waldo und Pigpen kommunizieren während sie die Hölle des Krieges erleben. Man hört die Explosionen und so. Das fand ich natürlich mega interessant.

         

„The Harpooneer“ – da geht´s um Moby Dick….

 

Ja das Buch ist der Hammer, da kann man eine Menge Inspiration von bekommen. Den Film mit Gregory Peck als Captain Ahab liebe ich auch. Wir hatten ja schon mal ein Stück namens „Tribute to Moby Dick“ auf der „Get what you deserve“ CD 1994.

 

Worum geht es in „Nicht mehr mein Land“?

 

Darum das ich tatsächlich früher alles besser fand. Ich weiß nicht was hier heute alles los ist, das geht doch den Bach runter. Linksextremismus, Rechtsextremismus, Terror, Lügen, Krawalle – das war in den 80ern nicht so krass wie heute. Das hat jetzt nichts mit AFD oder so zu tun – ich bin eigentlich der typische Sozialdemokrat politisch gesehen. Ich hab mir mit dem Text einfach mal Luft gemacht! Die ganze Künstler/Musikszene ist gerade am Abstürzen und die Unterstützung vom Staat nicht gerade löblich. Da geht es um Existenzen. Furchtbar was da los ist.

 

Euer starkes Album Artwork stammt wieder von Motörhead Hauszeichner Joe Petagno…

 

Ja da bin ich sehr stolz drauf dass wir das nach „Decision Day“ erneut mit ihm stemmen konnten. Ich hab ihm den Titel „Genesis XIX“ und paar Texte geschickt und da hatte der gleich Ideen. Da bekommste dann erstmal paar Skizzen und man tauscht sich aus und dann irgendwann kommt ein dickes PDF. Ich mach das auf und werde erstmal erschlagen – das ist schon der Hammer!

 

Die Platte kommt in zahlreichen Vinyl Versionen und Farben…

 

Das ist so ein Plattenfirmen Ding das ich über mich ergehen lasse, bin aber selbst nicht so der Fan von tausend Vinyl Farben. Aber ich sehe das ein, das ist heutzutage so mit dem Vinyl Markt. Die dicke Vinyl/CD Box sieht ja echt gut aus und ist soweit ich weiß auch so gut wie ausverkauft. Ich hab so ein Teil ja auch gerade erst geschenkt bekommen von Zwini (Nuclear Blast) die „Ace of Spades“ Box von Motörhead. Das macht schon was her und ist ein fettes Ding. Ich bin ja alter Motörhead Fan und liebe das Album, aber gekauft hätte ich mir die Box wahrscheinlich nicht.

 

In Sachen Motörhead kommt ja schon extrem viel raus…

 

Ja ich glaube nicht das Lemmy das so gewollt hätte. Da war ja neulich erst eine Box mit „Bomber“ und „Overkill“. Es gibt tausend Dinge mit Motörhead Logo drauf – ich bin da immer etwas unsicher ob das so im Sinne des Erfinders ist.

 

Wen ihr was Neues raushaut dann gibt es meist eine Extra Magazin CD für Legacy oder Rockhard. So ist es diesmal auch, letztgenanntes Dortmunder Mag bekommt eine Sodom Special Scheibe als Heftbeilage…

 

Ja das dient natürlich Promotion Zwecken und das finde ich auch gut. Auf der Rockhard EP „A Handful of Bullets“ sind ein paar Album Tracks mit neuem Mix den Tony gemacht hat, der ist da voll fit drin. Außerdem ein neuer Song der platztechnisch nicht mehr auf „Genesis XIX“ gepasst hat, der nennt sich „Along the Path to Hades“ und ist ziemlich geil. Mit „Leave me in Hell“ ist auch eine Venom Coverversion mit dabei, ich bin da ja alter Fan von.

 

Ich auch. Stehst du nur auf die alten Sachen oder auch auf neuere Venom?

 

Ja die alten Platten sind natürlich Kult, „Welcome to Hell“ ist ja unglaublich oder „Black Metal“.  Die Leute denken immer das wäre nur Krach gewesen, Blödsinn! Venom haben richtig gute Songs gemacht. Die neueren sind auch gut, solange Cronos dabei ist, haha.

 

Also gefällt dir Venom Inc. (Venom Ableger mit ex Musikern – Red.) nicht?

 

Na das ist auch nicht schlecht, Mantas ist ja der Original Venom Gitarrero überhaupt. Aber ich brauch da irgendwie Cronos Röhre dazu, da bin ich ganz altmodisch.

Zurück zur Gegenwart: Manche Kollegen von dir machen ja Corona konforme Shows im Autokino oder in Kirchen…

 

Ja, ich war da auch schon gewesen, da sitzt du dann auf der Bank mit Maske. Hör mir auf, da mache ich nicht mit, Pfffff. Ich spiel nicht in der Kirche oder im Autokino. Und auch nicht im Stream. Wenn der Mist nicht weggeht machen wir halt eine neue Platte….

 

Könnt doch ein Live Album, Cover Album, Accoustic Session oder  Raritäten Boxset raushauen, Ha Ha…

 

Ach nee, was soll denn er ganze Kram ich mach lieber was Neues, haha. Man könnte die „Obsessed by Crüelty“ mal neu einspielen, ja das stimmt, Pfff. 2022 haben wir ja Jubiläum – 40 Jahre Sodom! Vielleicht kommt da was aber ich bin da nicht so Freund von. Lieber eine schöne Jubiläums Show mit ex Musikern oder so. Ein Live Album wäre auch mal fällig, ich weiß das. Aber da will ich gerne einen exotischen Aufnahme Ort – nicht „Live in Wacken“ oder so. Manche Leute fragen nach einer weiteren Doku DVD also quasi „Lords of Depravity“ Teil 3. Ach komm – was soll man da noch erzählen – ist doch noch gar nicht lang genug her. Die Erste, die war wirklich essentiell, schau ich heute noch gerne.

 

Na dann hoffen wir doch einfach das Sodom und die ganze Szene generell Corona gut überstehen und man bald wieder auf Konzerte gehen kann um dort z.B. die neuen „Genesis XIX“ Tracks zu hören!

 

(Arno)

 

www.sodomized.info

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


Musik News

Live Reviews

Movie News