Aktuelles Magazin

Totentanz Magazin Nr. 28 out now!

Totentanz on

Aktuell sind 220 Gäste und keine Mitglieder online

Rillington Place – Der BöseRillington Place – Der Böse

(Polyband)

 

London in den 40ern/50ern: Nach ein paar Jahren der Trennung möchte das Ehepaar John Reginald (Tim „Pulp Fiction“ Roth) und Ethel Christie (Samantha „Minority Report“ Morton) einen Neuanfang in der EG Wohnung im Rillington Place 10 wagen. Ethel gibt sich alle Mühe für ihren Mann, der durch den Krieg ein paar Blessuren hat, da zu sein, doch der komische Kauz führt ein grausames Doppelleben. Er besucht Prostituierte und verheimlicht seiner Frau was er sonst noch so treibt. Job mäßig kriegt er nicht viel  auf die Reihe und ständig belügt er seine Gattin und es finden sich Blutspuren in der ranzigen Wohnung der Beiden. Eines Tages zieht ein junges Pärchen (Jodie „Thirteen“ Comer und Nico „The Village“ Mirallegro als Beryl und Timothy Evans) in die Wohnung im 1. Stock und John zeigt sich hilfsbereit und gibt den netten Nachbarn. Doch seine wahren Pläne sind anders und Ethel, wie auch die Evans Eheleute, müssen sich klar darüber werden das sie mit einer Bestie unter einem Dach wohnen…plötzlich wird Beryl schwanger…..!

 

John Reginald Christie war einer der schlimmsten Serienmörder Englands! Seine wahre Geschichte wurde 1971 schon mal mit Richard Attenborough und John Hurt verfilmt, Regisseur Craig „X – Company“ Viveiros wagte sich nun an eine Neuverfilmung. Angelegt als Mini Serie (drei Teile zu je 53 Minuten) war „Rillington Place“ im britischen TV erfolgreich. Mit Tim Roth und Samantha Morton hat man zwei exzellente Darsteller an Bord, die das Ehepaar Christie perfekt verkörpern. Die Serie ist ruhig erzählt, das Grauen schleicht ganz langsam empor. Manchmal vielleicht etwas zu langsam, aber dennoch ist das Ganze gute TV Unterhaltung!

 

Die DVD hat Top Bild und Ton (D/E in DD 2.0 Stereo) und leider nur ein kurzes Behind the Scenes als Bonus. Schade, etwas Material über den echten John Reginald Christie wäre hier spannend gewesen….aber es gibt ja zum Glück das Internet.

 

(Arno)


Musik News

Movie News

LIVE REVIEWS

Filmbörsen von Dark Eyes Promotion