Aktuelles Magazin

totentanz nr. 29

Totentanz on
Totentanz Magazin bei Facebook

Aktuell sind 322 Gäste und keine Mitglieder online

Days Of Jupiter – PanopticalDays Of Jupiter – Panoptical
(Metalville)

 

Auf ihrem 4. Longplayer servieren uns die Schweden zunächst mit „Swallow“ eine Art schleppenden Introtrack, bevor es mit „We All Die Young“ in gewohntem Fahrwasser weitergeht. Wer bisher nichts von Days Of Jupiter gehört hat, die Band bewegt sich irgendwo zwischen amerikanischem modernen Metal ala Disturbed und kraftvollem Hard Rock. Dabei ähnelt gerade die Stimme von Sänger Janne stark an David von Disturbed, ohne dessen Akzentuierung zu kopieren. Mit „Black Hole“ und „Shalow Side“ sind zwei Balladen vertreten, am meisten aufhorchen lässt aber „The End Will Begin Again“, da dieser eine richtig gefühlvolle Atmosphäre durch teilweise Orchestrierung entstehen lässt. Der abschließende „Thieves And Legends“ verlässt im Refrain sogar zeitweise die dauerhaft durchscheinende Melancholie und rundet das Album gut ab, welches aber auch in der Zwischenzeit etwas an Abwechslung vermissen lässt.
Dennoch ist dies ein gutes modernes Metal Album, welches die Zielgruppe zufrieden stellen sollte und Radio Airplay durchaus verdient hätte.

 

(Röbin)

 

https://www.facebook.com/DaysOfJupiterOfficial/


Musik News

Movie News