Aktuelles Magazin

Totentanz Magazin Nr. 28 out now!

Totentanz on

Aktuell sind 119 Gäste und keine Mitglieder online

The Last Kingdom (Staffel I)The Last Kingdom (Staffel I)

(Capelight)

 

England im Jahre 872: Das Königreich leidet unter den dänischen Wikingern, die wie eine Plage über das Land kommen und rauben, töten, erobern. Der junge Uhtred (Alexander „American Horror Story: Coven“ Dreymon) wird als Knabe vom Wikinger Chef entführt und muss mit ansehen wie sein Vater (Matthew „Ripper Street“ Mac Fadyen) getötet wird. Er wächst, zusammen mit der jungen Brida (Emily „Homeland“ Cox), bei den Dänen auf und lernt deren Gepflogenheiten. Ragnar (Tobias „Hercules“ Santelmann), der Sohn des Wikinger Königs, ist ihm wie ein Bruder verbunden. Doch in Uhtred tobt der Zwiespalt – er liebt seine neue Wikinger Familie, will aber auch gerne Bebbanburg, die Heimat seines Vaters die ihm nach dessen Tod rechtlich zusteht, zurück haben. Doch dort residiert nun sein Onkel und der wäre den ungeliebten Neffen gerne schnell los. Als die Wikinger um Uhtred von eigenen Leuten getötet und verraten werden schließt dieser sich der Gefolgschaft um König Alfred (David „Peaky Blinders“ Dawson) an. Der Engländer verspricht Uhtred zu helfen sein Recht einzufordern, wenn dieser ihm im Kampf gegen die grausamen Wikinger Könige Guthrum (Thomas W. „Arn – Der Kreuzritter“ Gabrielsson) und Ubba (Rune „Eddie the Eagle“ Temte) hilft. Der junge Krieger, der sich nicht sicher ist wo er eigentlich hingehört, willigt ein und ist sich im Klaren darüber das er im Kampf auch auf seinen Bruder Ragnar treffen wird…

 

Da hat die BBC wieder eine tolle historische Serie produziert! Die „Uhtred Saga“ von Schriftsteller Bernard Cornwell ist sehr populär und umfasst mittlerweile 10 Bände seit 2004. Das eine Verfilmung im Zeitalter von „Game of Thrones“ und „Vikings“ kommen muss war klar. Die Story bietet sich einfach zu gut an für ein groß angelegtes Abenteuer. Uhtred muss kämpfen, überleben, wird Ehemann und Vater, will sich dem christlichen Glauben nicht unterwerfen aber trotzdem seine Burg zurück. Es passiert viel, aber das Tempo ist nicht überhastet. Die Serie nimmt sich Zeit und erzählt eine authentische Story einer rauen Zeit. Die Akteure sind allesamt gut, ich möchte hier auch noch Ian „Harry Potter und der Stein der Weisen“ Hart als Pater Beocca (väterlicher Mentor Uhtreds) und den legendären Rutger „Blade Runner“ Hauer als Ravn (blinder Wikinger Großvater) erwähnen über die ich mich sehr freute. Klar, „The Last Kingdom“ hat (noch nicht) das Budget der anderen momentan populären Serien aber das wird noch – Staffel 2 kommt bald und genug Stoff bieten die Bücher allemal. Hoffe es geht noch lange weiter.

 

Der schicke Digipack im Pappschuber beherbergt drei Bluray Discs mit tollem Bild und sauberem  HD Ton in D/E. Als Bonus gibt es Episoden Booklet, Making Of Reportagen, Erschaffung einer neuen Welt Special und Stunt Reportage. Natürlich gibt es das Package auch als DVD. Seit 30.6.2017 erhältlich.

 

(Arno)

     The Last Kingdom (Staffel I)

  

      


Musik News

Movie News

LIVE REVIEWS

Filmbörsen von Dark Eyes Promotion