Aktuelles Magazin

Totentanz on
Totentanz Magazin bei Facebook

Free PDF 

Aktuell sind 237 Gäste und keine Mitglieder online

Adagio – Erbarmungslose StadtAdagio – Erbarmungslose Stadt

(Plaion Pictures)

 

Der gutaussehende junge Mann Manuel (Gianmarco Franchini in seinem Filmdebut) prostituiert sich gelegentlich in den Straßen Roms, um etwas Geld zu machen. Sein Vater Daytona (Toni „Der Nebelmann“ Servillo) ist ein ex Mafiosi der mit Demenz ein tristes Dasein Zuhause fristet. Als ein paar korrupte Cops unter Leitung des brutalen Vasco (Adriano „Drei Etagen“ Giannini) Manuel bei einem Blow Job erwischen, zwingen sie ihn ein paar Gefälligkeiten für sie zu übernehmen. So soll der Junge in einer Schwulen Disco Fotos eines prominenten Politikers machen damit die Cops ihn erpressen können. Manuel bricht die Aktion aber ab und taucht unter. Die Bullen suchen ihn und so kommt er auf die Idee den „harten Hund“ Cammello (Pierfrancesco „Illuminati“ Favino), einen ehemaligen Mafia Killer und Freund seines Vaters, um Hilfe zu bitten. Dieser lehnt erst ab, kann sich dann aber doch nicht ganz zurückhalten und versucht Manuel zur Flucht nach Bologna zu verhelfen…

 

Regisseur Stefano „Sicario 2“ Sollima sieht seinen Film als Abschluss einer Trilogie über die Kriminalität in Rom, vorausgegangen waren die Serie „Romanzo Criminale“ und der Spielfilm „Suburra“. Und Wieder schafft es der Sohn des Italo Film Regisseurs Sergio Sollima (u.a. „Brutale Stadt“) einen realistischen, harten Streifen hinzulegen. Die Gluthitze Roms, die brennenden Häuser, Stromausfälle, Chaotische Zustände und mittendrin ein junger Mann der um sein Leben rennen muss. Sehr gut gemacht, vor allem Darsteller Pierfrancesco Favino zeigt hier ohne Haare & Vollbart eine neue Seite von sich. Für Fans der Italo Crime Thriller ein definitives Muss!

 

Die Bluray  hat Top Bild & Ton Qualität sowie Trailer und kleine Making Of Featurettes als Bonus.

 

(Arno)


Musik News

Movie News

Bücher