Aktuelles Magazin

Totentanz on
Totentanz Magazin bei Facebook

Aktuell sind 401 Gäste und keine Mitglieder online

Mekong Delta Mirror Darkly Mekong Delta – In A Mirror Darkly

(Steamhammer/SPV)

 

Mekong Delta gehören zweifelos zur Speerspitze im progressiven Thrash auch wenn ich gerade der letzen Veröffentlichung „Intersections" (2012) nicht zu den stärksten Momenten der Band um Bassist Ralph Hubert zuordne. Mit „In A Mirror Darkly" hingegen meldet man sich eindrucksvoll zurück. Im Anschluss an den akkustischen Opener „Introduction" legen Mekong Delta mit dem Instrumental „Ouverture" in gewohnt abgedrehter Weise los, lassen aber hier schon erkennen, dass man wieder etwas mehr Wert auf Nachvollziehbarkeit und Melodie gelegt hat ohne komplexe Arrangements wirklich in den Hintergrund zu drängen. Bei „The Armageddon Machine" darf dann Sänger Martin LeMar erstmals eingreifen und den feinen Prog-Thrash verfeinern. Mit „The Silver In Gods Eye" verschlägt es die Band in episch-bombastische Gefilde, was eher ungewohnte Töne sind, aber überraschend schnell zu einem Album-Highlight avanciert. Auch „Janus" nimmt sich in Sachen Härte etwas zurück und besticht durch starke Melodiebögen, während „Inside The Outside Of The Inside" zwar technisch glänzt jedoch bei weitem nicht das Beste Instrumental der Band darstellt. „Hindsight Bias" reißt einen allerdings wieder voll mit ehe „Mutant Messiah" hektisch-komplex ein starkes Album beschließt ... da kann man als Fan beim Kauf wirklich nichts falsch machen!

 

(Hansy)

 

Mekong Delta-Homepage


Musik News

Movie News

Bücher