Aktuelles Magazin

Totentanz Magazin Nr. 28 out now!

Totentanz on

Aktuell sind 231 Gäste und keine Mitglieder online

Jena Jacob – No turning backJena Jacob – No turning back

(KR Music)

 

Auch wenn man noch so aufgeschlossen und gendemäßig voll auf der Höhe ist muss man gestehen: Frauen spielen, trotz dem einen oder anderen Gegenbeispiel, im Heavy Metal und Hardrock Bereich immer noch eher die Background Gitarre. Das liegt sicherlich nicht am Können, an der Motivation oder der Professionalität. Eine, die beweisen möchte, das sie durchaus in den Reihen der stiernackigen Headbanger bestehen kann, ist Jenna Jacob aus Wolmirstedt nahe Magdeburg. Ihre Bewerbung bei DSDS kann man ihr als Jungendsünde durchgehen lassen. Zum Glück ist sie nicht weiter durch den bohlen'schen Fleischwolf gedreht worden und ihre Seele ist nach wie vor rein! Was Ihre Vermarktung angeht, so wird sie als 'klassische' Rockröhre ala Pesch abgelichtet, stark geschminkt, Leder, Lack und Nieten, durchsichtiges Top, schwarzer BH – anscheinend die klassische Headbanger fantasie. Zugegeben, das sieht nicht schlecht aus, wirkt aber fast ein wenig zu stereotyp. Braucht sie das? Und vor allem: was macht das mit Ihrer Stimme? Also auf geht’s, reingehört:

 

Auf Jennas EP „No turning back“ sind fünf sehr überzeugende Tracks eingespielt. Der Titel spricht warscheinlich Bände: jetzt gibt es kein Zurück mehr, jetzt muss all das Können und die Kreativität raus – ohne Rückweg, Gang rein und los. Musikalisch ist es gute Hard Rock / Heavy Metal Kost, solide, keine Experimente. Jennas Gesang ist ein wenig dunkler angelegt, was vielleicht nicht ganz so glücklich ist, denn manchmal kommt die Stimme in den tieferen Passagen ein wenig kraftlos daher. Einen halben bis ganzen Ton höher wäre besser. Insgesamt wirkt sie auch ein wenig verhalten, so als würde Sie mit angezogener Handbremse singen. Da geht sicherlich noch mehr! Gut klingen tut es unter'm Strich alle mal! Ein Glück, das mit 25 Jahren die Karriere noch vor einem liegen kann! Einen Durchbruck wünscht man ihr auf jeden Fall, denn die ausgeleierten Gesten der amtierenden Rock-Diven sind mittlerweile kurz vor peinlich – trotz Vikinger-Wiederbelebung … Jenna, trau Dich was und bleib auf diesem Weg!

 

Anspieltipps: Tear down your walls, Frozen fears

 

(Andy)

 

 

http://www.jennajacob.rocks/

 

 


Musik News

Movie News

Live Reviews