Aktuelles Magazin

Totentanz Magazin Nr. 28 out now!

Totentanz on

Aktuell sind 861 Gäste und keine Mitglieder online

Ajattara – Lupaus

(Svart)

 

Effizienz ist ein übles Wort, das vor allem Business-Menschen von sich geben. Und doch fällt es mir zu Ajattaras Comeback-Platte ein, aber warum eigentlich? Na, weil es passt. Ajattaras Musik ist absolut simpel und dabei überaus wirkungsvoll. Wer das Album hört, wird kaum glauben können, dass die Finnen 6 Jahre an diesem ziemlich kurzen Album gearbeitet haben  – und doch von dessen wuchtiger Einfachheit mitgerissen werden.  

 

Ein schroffes Riff, ein treibender Rhythmus, die bestialische Stimme von Roja (aka Pasi Koskinen, ex-Amorphis-Sänger),hier und da ein bisschen Keyboardeinsatz – mehr passiert kaum, um beim Hörer einen maximalen Effekt zu erzielen. Effektiv sind Ajattara dabei in allen Tempi, der ungewohnt schnelle Opener und das vorab veröffentlichte „Ave satanas“ böllern mit vorzüglichen aber denkbar einfachen Melodien drauflos, „Amen“ und das titelgebende „Lupaus“ sind derbe Midtempo-Brecher und die melancholisch-doomigen Klänge wie beispielsweise in „Suru“ haben die Finnen ohnehin seit jeher beherrscht.  Unterm Strich haben wir es also wieder mit einer sehr gelungenen Ajattara-Scheibe zutun, die abwechslungsreicher als manche Vorgängerplatte ist aber zu keinem Zeitpunkt das ungeheure Charisma dieser Band verhehlt.

 

(Chris)

 

 www.ajattara.fi

 


Musik News

Movie News

LIVE REVIEWS