Aktuelles Magazin

Totentanz Magazin Nr. 28 out now!

Totentanz on

Aktuell sind 200 Gäste und keine Mitglieder online

Hertzschlag - ReaktionHertzschlag - Reaktion

(Eigenproduktion)

 

Vor dem Druck auf die PLAY-Taste spielen sich vor meinem inneren Auge schon alle möglichen Schreckensszenarien ab, die sich bei einem Bandnamen wie Hertzschlag aufdrängen: Wird das Böhse Onkelz für Arme? Freiwild in noch schlimmer? Bestimmt aber eine weitere furchtbar üble Deutschrock-Band, die niemand braucht.

 

Große Erleichterung macht sich dann breit, als die ersten dicken Riffs des Openers aus den Boxen donnern, denn die Ängste erweisen sich als unbegründet.

Auf groovigen, derben Riffs bauen die fünf Hannoveraner ihre Interpretation der neuen deutschen Härte auf – ohne sich dabei zu stark in eine bestimmte Richtung zu lehnen. Damit stehen Hertzschlag in Nachbarschaft zu Bands wie nulldB, Die Vorboten oder Tieflader (v.A. bei den härteren Nummern).

Das melodische, weitestgehend härtefreie „Halte mich“ offenbart jedoch schon früh die größte Schwäche der Band: Die Singstimme von Simon Knox kann nicht wirklich überzeugen. Je mehr Dreck, Druck und Wut der Sänger ins Mikrofon bringt, desto besser und überzeugender wirkt das Ergebnis. In den ruhigeren und melodischen Momenten knickt die Qualitätskurve jedoch immer nach unten ab – und ausgerechnet diese Momente gewinnen mehr und mehr Anteile an der „Reaktion“. Das derbe „Feuerengel (mit Crippers Britta Görtz als Gast) ausgenommen.

 

So bleibt meine „Reaktion“ am Ende zwiespältig, da alle sich als Vergleich aufdrängenden Bands in ihren Bereichen dann doch die Nase noch ein Stück weiter vorne haben.

 

 

(Michael)

 

www.band-hertzschlag.de

 

 

 


Musik News

Movie News

LIVE REVIEWS