Aktuelles Magazin

Totentanz Magazin Nr. 28 out now!

Totentanz on

Aktuell sind 183 Gäste und keine Mitglieder online

OldMotherHell.jpgOld Mother Hell – same

(Eigenproduktion)

 

Holla, OLD MOTHER HELL legen hier ein echt beeindruckendes erstes Werk vor. Das Trio aus dem Raum Mannheim besteht aus Ronald Senft (Bass) und Ruben Andrè (Drums), die beide bei den Thrashern Hatchery aktiv waren, sowie Sänger/Gitarrist Bernd Wener, der bei Shapeshift, Refuge und Maladie schon in Erscheinung getreten ist. Auf ihrer selbstbetitelten Debut- EP hat man sich dem doomigen Epic Metal verschrieben, der mit viel Inbrunst und Souveränität zelebriert wird. Über allem schweben die erstklassigen Vocals von Bernd Wener, der über eine kräftige klare Stimme verfügt und sich melancholisch-epische Melodiebögen im Dutzend aus der Kehle zaubert. Die 6 Track EP wurde live eingespielt und nur einige Leads, sowie die Vocals wurden nachträglich hinzugefügt. Der Sound ist beeindruckend dicht geworden (fantastische Drums!) und hinterlässt einen guten Eindruck, was die Jungs live für ein Brett fahren. Die Songs sind größtenteils ordentlich treibend nach vorne gespielt und haben alle einen eigenen Charakter. Für mich stechen „Narcotic Overthrow“, „Howling Wolves“, sowie das 8-Minütige „Old Mother Hell“ heraus. Freunde des getragenen, leicht doomigen Epic-Metal sollten hier unbedingt sofort zugreifen. Die CD gibt es im Digipack für 12€ über den Shop auf der Bandpage zu bestellen. Kontakt: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

(Schnuller)

 

https://www.oldmotherhell.de

 

 


Musik News

Movie News

LIVE REVIEWS