Aktuelles Magazin

Totentanz on
Totentanz Magazin bei Facebook

Aktuell sind 260 Gäste und keine Mitglieder online

Steorrah – The Altstadt Abyss
(Fastball Music)

 

Schwierige Kost servieren uns die Bonner Musikanten von Steorrah mit ihrem dritten Longplayer der den seltsamen Titel „The Altstadt Abyss“ trägt. Zunächst mal könnte man die Musik simpel als progressiven Death Metal bezeichnen (welches ja schon an sich dem Wort simpel widerspricht). Der Opener „The Silver Apples Of The Moon“ erinnert an ganz alte Anathema, alleine schon wegen dem melodisch ruhig platzierten Mittelteil. Doch wo Anathema schon immer trotz diverser Stilwechsel nachvollziehbar waren, sind Steorrah sehr schwer zu verdauen, da hier nicht abrupte Themenwechsel innerhalb eines Lieder vorkommen, sondern diese auch noch neben vertrackten und ungewöhnlichen Rhythmen bestehen müssen. Alle Songs (mit Ausnahme des Instrumental Stückens „Speroid Nine“) sprengen dann auch die 5 Minuten Marke, „Where My Vessel Dwells“ bietet sogar fast 12 Minuten. „Wolves & Seagulls“ schießt dann endgültig den Vogel ab, wenn reiner Blues bzw. Yazz serviert wird. Sorry, das mag für extrem Detailverliebte Musikliebhaber bzw. für Musiker selbst die Vollbedienung sein, Leute die bangen, moshen, mitsingen, abschalten, atmosphärisch Träumen wollen (oder was auch immer man sucht wenn man Metal hört), werden wohl kaum das Album ohne Nebenbeschäftigung zehn Mal hintereinander hören um es zu verstehen. Und meiner Meinung nach wäre genau das notwendig, falls das Album je dafür gemacht war, dass es normale Metalheads verstehen können oder sollen.

 

(Röbin)

 

http://steorrah.com/


Musik News

Movie News

Bücher