Aktuelles Magazin

Totentanz on
Totentanz Magazin bei Facebook

Aktuell sind 303 Gäste und keine Mitglieder online

Syrence – Freedom In Fire
(Fastball)

 

Die Stuttgarter Formation Syrence legt mit „Freedom In Fire“ ihr Debütalbum vor und bietet eine Mischung aus Hardrock und Heavy Metal. Unterm Strich kann man sagen, das ist ganz nett, haut aber aufgrund des Democharakters aber als erster richtiger Release nicht richtig vom Hocker. Zum einen klingen die Songs, als ob sie von einer frischen Band zusammengezimmert wurden, aber noch ohne die Erfahrung, wie man einem Song richtige Spannung verleiht oder eben auch nicht ganz unwichtige Details einbaut. Zum anderen wäre da der Sound, insbesondere bei den drums, der doch mehr als Demoaufnahme denn als Release bei einem Label klingt, zumal anscheinend mit Achim Köhler kein unbekannter für die Produktion verantwortlich ist.
Sänger Johnny Vox macht abgesehen von seinem albernen Künstlernamen einiges richtig, stand dieser doch bei der Aufnahme unter der Fuchtel von Ralf Scheepers (Primal Fear). Gerade beim Song „Symphony“ oder dem Anfang von „Fozzy’s Song“ kann er bei langsamen Tönen, die an frühere Priest Balladen erinnern, zeigen, dass er wirklich gut singen kann. Gerade die erwähnte Ballade „Symphony“ gefällt sehr gut.
Die restlichen Songs sind für ein erstes Lebenszeichen nicht schlecht, aber doch noch um einiges zu wenig, als dass sie  groß in der Szene auffallen werden. Potential ist auf jeden Fall da (z.B. in "Evil Force"), aber das müsste noch ausreifen. Entweder noch ein paar Jahre Proberaum, oder einen Produzenten suchen, der auch beim Songwriting, zumindest beim ausfeilen, unter die Arme greift.

 

(Röbin)

 

http://syrence.de/


Musik News

Movie News

Bücher