Aktuelles Magazin

Totentanz on
Totentanz Magazin bei Facebook

Aktuell sind 425 Gäste und ein Mitglied online

Riot_City_BurnTheNight.jpgRiot City – Burn The Night

No Remorse Records

 

Das Schöne am Old-School Metal ist der überschäumende Enthusiasmus, den locker 90% aller neuen Bands, die man unter diesem Banner versammeln kann, an den Tag legen.  Das man fast alles schon einmal irgendwo ähnlich gehört hat, ist dank der Spielfreude zweitrangig. Oft schaffen die Jungspunde auf ausgetretenen Pfaden noch einen kleinen Schlenker zu finden, der zu einem frischen und unverbrauchten Ergebnis führt. Das können sich auch RIOT CITY aus Calgary/Kanada auf die Fahnen schreiben, die sich in der Schnittmenge von Riot und den Landsmännern Skull Fist bewegen. Aktiv ist die Band schon seit 2011, was man dem ausgereiften Songmaterial deutlich anhört und wer auf High-Pitched Vocals steht, wird an „Burn The Night“ eine Menge Spaß haben. Sänger Cale schraubt sein Organ oft in tierische Höhen und ich bin gespannt, wie er die Doppelbelastung mit Lead-Gitarre live meistern wird. Wenn er zum nächsten Album noch schafft die fehlende Oktave zwischen seiner Normalstimme und den ganz hohen Sachen zu meistern, dann kommen locker noch ein mehr starke Melodien heraus. Das ist das kleine Manko an „Burn The Night“. Neben einigen sehr geilen Songs (The Hunter, In The Dark, Steel Rider), finden sich auch 2-3 Nummern, die einfach nur tierisch hoch gesungen sind und keine wirklichen Hooks besitzen. Was RIOT CITY hier präsentieren, ist aber jetzt schon sehr geil und vor allem mitreißend. Kein Wunder, dass sie vom Fleck weg für das Keep It True 2020 engagiert wurden. Zu Recht!

 

(Schnuller)

 

https://www.facebook.com/RIOTCITYOFFICIAL

 


Musik News

Movie News

Bücher