Aktuelles Magazin

Totentanz on
Totentanz Magazin bei Facebook

Aktuell sind 259 Gäste und keine Mitglieder online

Blind Guardian Twilight Orchestra – Legacy Of The Dark Lands
(Nuclear Blast)

 

Es war klar, dass man großes, bombastisches erwarten durfte, es wird keine Stromgitarren geben, dafür ein opulentes und echtes Orchester. Und somit wuchs die Befürchtung, Fans des ersten Blind Guardian Zeitalters (mal mit, mal ohne „NIghtfall On Middle Earth“ gerechnet) würden mit diesem Album gar nichts mehr anfangen können. Ich selbst zähle mich übrigens zu jenen und somit wuchs bei mir keine Spannung sondern es gab eigentlich von vorneherein sogar Ablehnung. Doch schon nach einmaligem Hören kam die Überraschung. Zunächst mal, wie gut es gelingt, ein eigentlich irgendwie doch Metal Album ohne E-Gitarren zu kreieren. Zum anderen, welch geile Melodien hier verbraten wurden, die in meinen Ohren besser klingen als alles, was die Band in den letzten 15 (wohlwollend gerechnet) Jahren aufgenommen hat.
Da wäre z.B. „Dark Clouds Rising“, welcher mit einem Refrain endet, welchen man irgendwie auf den neuen Alben vermisst. Mag sein, dass es die gibt, sie stechen aber in jedem Fall nicht so hervor und bleiben dementsprechend hängen wie auf diesem Werk. Oder
Auf der anderen Seite gibt es dann solche Passagen wie „In The Red Dwarfs Tower“ die es schaffen, imaginäre Bilder zu kreieren und richtige Filmmusik Atmosphäre aufkommen lassen.
Highlight dürfte aber ganz klar "Point Of No Return" sein, hört euch den Song an, mit seinem epischen Chorus. Hier kommt Hoffnung auf das nächste reguläre Album auf.
Dazu kommt, dass, wenn man die „Nightfall…“ liebt, alleine durch die Sprecher Parallelen aufkommen, denn es wurden teilweise dieselben Sprecher gewählt. Und Hansis Stimme ist natürlich wie gemacht für solch eine Art von Musik und das er singen kann, darüber braucht man eigentlich auch nicht mehr diskutieren.
Und da war sie, die Überraschung. Zusammengefasst kann ich sagen, das Twilight Orechstra Album gefällt mir besser als die letzten 3 Alben, kommt aber natürlich nicht an die erste Phase heran, will es ja aber auch gar nicht. Für Klassik und Filmmusik Liebhaber wärmstens zu empfehlen, für Fans von Blind Guardian ohne Einschränkung sowieso und für die anderen gilt zumindest: hört mal rein, vielleicht überrascht es euch genauso wie mich. Nicht Album 2019, aber Überraschung 2019!

 

(Röbin)

 

https://www.blind-guardian.com/


Musik News

Live Reviews

Movie News