Aktuelles Magazin

Totentanz on
Totentanz Magazin bei Facebook

Aktuell sind 368 Gäste und keine Mitglieder online

 

Karg - Traktat

(AOP Records)

 

Plattennamen wie “Dornenvögel” und Liedtitel wie „Stolperkatastrophe“ lassen erst mal alle Alarmsirenen schrillen. Haben wir es hier mit deutschem Peinlichkeits-Metal (siehe z.b. letztes Heftdrittel Legacy) zu tun, nein haben wir nicht. Karg ist keine unsäglich schlechte Kaspertruppe, sondern das österreichische Sideproject des Harakiri for the Sky-Sängers. Puh, gerade noch mal Glück gehabt. Denn „Traktat“ ist gut, sehr Post Black Metal, sehr süßlich in den ausschweifenden Leads, in der Grundstimmung eher verzweifelt als böse und ziemlich indielastig, was die Vocals betrifft.

 

J.J. singt noch weniger aggressiv als bei der Hauptband,  verfällt meist in eine Art Sprechgesang mit leidendem Untertonruft teilweise eher und klingt damit eher nach Fjort (die Band,  wohlgemerkt) und ein bisschen wie Agrypnie, nach Black Metal jedenfalls nicht. Der findet dann in den vorhandenen Stücken auch nur rudimentär statt, der Großteil bewegt sich zwischen bittersüßer Melancholie  und verhaltenem, auch mal forschem Midtempo.

 

Gut komponiert ist das allemal, speziell der Opener.  Auf lange Sicht fehlen so ein wenig die Highlights und der schon thematisierte Gesang ist zumindest mir am Ende in seiner Ausgestaltung etwas zu gleichförmig. Ist halt dann doch nicht ganz meine Baustelle – aber dafür kann der Harakirimann ja nichts.

 

(Chris)

 

https://www.facebook.com/kargband

 


Musik News

Live Reviews

Movie News