Aktuelles Magazin

Totentanz on
Totentanz Magazin bei Facebook

Free PDF 

Aktuell sind 626 Gäste und ein Mitglied online

Reternity_ATestOfShadows.jpgReternity – A Test Of Shadows

MDD Records

 

Da legen RETERNITY recht flott nach. Das Debut „Facing The Demon“ kam gerade mal im Frühjahr 2019 raus und schon präsentieren die Heilbronner ihr zweites Album „A Test of Shadows“. Geblieben ist die Mixtur aus modernen, tief gestimmten Gitarren und den immer leicht melancholischen Melodien von Stefan Zörner. Wer den Vorgänger mochte, kann auch hier bedenkenlos zugreifen. Tendenziell ist „A Test of Shadows“ etwas härter und thrashiger ausgefallen. Gleich dreimal wird ordentlich auf’s Gas getreten („Sniper“, „My Crush“, „No Deeper Hole“), am besten entfaltet sich Zörners Stimme aber über die ruhigeren und melodischen Parts, wie im Titeltrack oder in „A Grave Called Home“, wo seine ungekünstelte Stimme am besten zu Geltung kommt. Große Klasse auch der abschließende Pianotrack „Stranded“, bei dem die Band von Jazz-Musiker Aljoscha Crem unterstützt wird und der schön unter die Haut geht. Die beiden Gitarristen Carsten und Oskar brillieren mit tollen Leads und abwechslungsreichem Riffing und fahren einen modernen, trocken und tiefergelegten Sound. Letzterer läuft mir eigentlich nicht so gut rein, funktioniert hier im Gesamtpaket, mit den eben nicht modern arrangierten Vocals sehr gut. Die Mischung aus „geht direkt ins Ohr“ und „entdeckt man erst nach ein paar Durchläufen“ sorgt dafür, dass das Album spannend bleibt. Unbedingt anchecken!

 

(Schnuller)

 

https://www.facebook.com/reternityband/

 


Musik News

Live Reviews

Movie News