Aktuelles Magazin

Totentanz on
Totentanz Magazin bei Facebook

Free PDF 

Aktuell sind 266 Gäste und keine Mitglieder online

MagnaMortalis_Procreation.jpgMagna Mortalis- Procreation Of The Plague

Kernkraftritter Records

 

Satte sieben Jahre sind seit dem zweiten Album „Diluvian“ vergangen. Gut Ding will ja bekanntlich Weile haben, so ist auch „Procreation Of The Plage“ ein starkes Werk geworden. Kollege Michael hatte für den Vorgänger einige lobende Worte übrig, bemängelte aber das nicht gleichbleibende Niveau der Songs. Ich sage es mal andersherum. Ein gewisses Niveau wird auf „Procreation Of The Plague“ nicht unterschritten, MAGNA MORTALIS haben aber ein paar Songs, die nach oben raustechen. Am recht technischen Death Metal hat sich nichts geändert. Die Hannoveraner gehen nicht zimperlich mit Breaks und Tempowechseln um, haben teilweise einen ordentliche Groove am Leib, scheuen aber auch nicht vor tierisch schnellen Blasts zurück. Hier muss man auf jeden Fall mal die tolle Arbeit von Drummer Benjamin (auch bei Critical Mess aktiv) erwähnen. Als Anspieltipps nenne ich hier mal „The Green Sea“, das mit deutschen Texten versehene „Antoniusfeuer“ und das gelungen zwischen ruhigen Parts und Blast wechselnde „Epitaph“. Zwar werden es MAGNA MORTALIS bei der großen Menge an guten Releases im Genre nicht leicht haben, es lohnt aber ein Ohr zu riskieren. Gute Kost, die niemanden enttäuschen wird.

 

(Schnuller)

 

https://www.facebook.com/magnamortalis

 


Musik News

Live Reviews

Movie News