Demon_Invincible.jpgDemon – Invincible

Frontiers Music

 

Acht Jahre nach dem letzten Album „Cemetery Junction“ sind die NWOBHM Veteranen, bzw. ihr letztes verbliebenes Gründungsmitglied Dave Hill, noch lange nicht reif für das Altenteil. Hills Stimme ist, trotz seiner mittlerweile weit über 70 Jahre, quasi unverändert. Lediglich seine Aussprache wirkt inzwischen hier und da etwas nuschelig. „Invincible“ bietet aber alles, was man an bisherigen DEMON Alben auch mochte. Tolle Melodien, teilweise mit etwas Bombast garniert und Songs, die zwischen Hard Rock und Heavy Metal pendeln. Der Metal-Anteil ist auf „Invincible“ durchaus etwas höher als auf „Cemetery Junction“, da die Gitarren etwas rifflastiger ausgefallen sind. Ins Ziel treffen aber alle Songs ziemlich gut, wenn ich auch den Vorgänger eine Ecke treffsicherer fand. Allerdings hat die Kombination aus düsteren Texten und den lockeren Melodien der Songs immer einen besonderen Reiz. „Beyond The Dark Side“ sei hierfür genannt. In „Hole In The Sky“ wird gar mal ein „Kashmir“-Gedächtnispart ausgepackt. „Invincible“ ist garantiert kein Schwachpunkt in der langen DEMON Diskographie.

 

(Schnuller)

 

http://demon.band/

 


Musik News

Movie News

Bücher