Aktuelles Magazin

Totentanz on
Totentanz Magazin bei Facebook

Aktuell sind 285 Gäste und keine Mitglieder online

hamilton2Agent Hamilton 2 – In Persönlicher Mission

(Ascot Elite)

 

Agent Hamilton ist zurück. Diesmal stellt er sich allerdings nicht in den Dienst seines Landes sondern hat ganz persönliche Gründe um in Aktion zu treten.

Die kleine Nathalie ist Ewa Tanguys Tochter und Carl Hamiltons Patenkind. Ewa und Hamilton sind nicht nur Freunde sondern auch dienstlich Kollegen. Ewa ist einem Saudischen Öl Milliardär mächtig auf die Füße getreten. Aus diesem Grund lässt er die kleine Nathalie entführen und will sie in seiner Heimat zu einer gläubigen Muslimin umerziehen. Da die schwedische Regierung aufgrund der hohen Ölvorräte des Saudis mit der Befreiung Nathalie´s zögert um keinen internationalen Streitfall auszulösen ist Ewa der Verzweiflung nahe. Ihr großes Glück ist ihre Verbindung zu Carl Hamilton. Der ohnehin schon knallharte Spezialagent hat ein persönliches Anliegen und eine Menge Wut im Bauch. Die Befreiungsaktion kann mit Hilfe einiger weniger Weggefährten beginnen und die schwedische Regierung aufgrund der Eigensinnigkeit Hamiltons nur hilflos zusehen.

 

Der Schweden James Bond ist mit neuer Mission zurück. War Teil eins ein Geflecht aus politischen Verstrickungen, die Hamilton zum Handeln gezwungen hat ist es im zweiten Teil etwas simpler gestrickt. Es ist diesmal eine relativ simple und überschaubare persönliche Mission geworden. Im Vergleich zum ersten Teil hat nicht nur die Spieldauer abgenommen sondern auch der Härtegrad. Der erste Streifen hatte eine 18er Freigabe und dieser jetzt eine 16er. Aber die Freigabe sagt natürlich nichts über die Qualität des Actionthrillers aus. Auch über „Agent Hamilton 2 – In Persönlicher Mission“ lässt sich eigentlich nur positives berichten. Harte Action, Spannung, ein cooler und manchmal bisschen unterkühlter Held und klasse Inszenierung sind die Prädikate, die den Film am besten charakterisieren. Wenn mir auch das Geflecht aus politischen Verstrickungen im ersten Streifen weitaus besser gefallen hat als die persönliche Mission des zweiten, ändert es nichts an der guten Qualität des Sequels. Es ist vielmehr ziemlich deutlich, dass die Figur des Agenten Carl Hamilton eine Menge unterschiedlicher Facetten beinhaltet, die eine ganze Serie von Inszenierungen ermöglicht. Von daher: gerne noch mehr von dieser Reihe.       

 

Das blaue Scheibchen ist wieder bei Ascot Elite erschienen und bietet ebenso gute Bild- und Tonqualität wie es schon bei Teil eins der Fall war. Im Bonussektor gibt es leider nur eine Trailershow.

 

(Zvonko) 


Musik News

Interviews

Live Reviews

Movie News

Filmbörsen von Dark Eyes Promotion