Aktuelles Magazin

Totentanz on
Totentanz Magazin bei Facebook

Aktuell sind 332 Gäste und keine Mitglieder online

Aftermath - The Nacho Cerda CollectionAftermath - The Nacho Cerda Collection

(Dragon)

 

Dieser spanische Regisseur versteht es mit grandioser, kühler Optik auch den deftigsten Gore noch künstlerisch rüberzubringen. Nach Cerda ist wirklich ein Naturtalent und Dragon Films widmet dem Mann eine schöne Digipack DVD mit all seinen Kurzfilmen. Als da wären:

 

AWAKENING :

In S/W drehte Cerda hier ein nicht ganz 10 minütiges Frühwerk über einen Schüler der im Unterricht kurz einpennt und dann in einer Art Zeitloch erwacht. Außer ihm bewegt sich nichts mehr im Raum und alle Uhren (außer seiner eigenen) stehen still. Nun kann er seinen eigenen Tod beobachten. Netter kurzer Aufwärmer, Cerda selber spielt den Lehrer und die beklemmende Atmosphäre kommt gut rüber.

 

AFTERMATH :

Der große, bekannte Film des Nacho Cerda. Nach einem Autounfall landen Leichen in der Pathologie. Dort macht sich ein krankes Schwein im weißen Kittel über die toten Körper her. Was hier abgeht sucht wirklich seines Gleichen. Total künstlerisch und ästhetisch filmt Cerda wie sich der Doktor an der Leiche vergeht, sie ausweidet, das Hirn aufsägt und schließlich Nekrophillie begeht. Das Alles kommt zu keiner Minute billig oder muffig daher, Nein, der Produktionsaufwand und das reine Können sind derart hoch das man es trotz all der Eingeweiden und des Blutes geradezu mit einem Kunstfilm zu tun hat. Wirklich meisterhaft wie hier gekonnt mit einem so derben Thema umgegangen wird. Für die härtesten Gorehounds unter euch.

 

GENESIS :

Diesmal geht Cerda noch künstlerischer und poetischer zu Werke. Ein Künstler verliert seine Aftermathgeliebte Freundin durch einen Unfall. Er beschließt eine Skulptur von ihr anzufertigen. Doch mit jeder Hand voll Lehm die er auf die lebensgroße Statue streicht schwinden seine Kräfte und die des Modells werden stärker. Als Blut aus der Statue läuft und sie sich zu bewegen beginnt realisiert der Künstler das er quasi sein Leben hingibt um die Verflossene wiederzuerwecken. Sehr schönes Teil, natürlich viel weniger Gore als „Aftermath“ aber dafür sehr stilisch und gefühlvoll. Cerda zeigt das er auch das Phantastische optimal beherrscht.

 

DR. CURRY :

Hier fungiert Cerda als Produzent seines Kumpels David Alcalde. Ein fieser kleiner Film Noir in S/W über einen Dr. Curry der ein Medikament auf den Markt brachte das Menschen tollwütig werden lässt. Auf seiner Flucht gerät die Bestie im Nadelstreifenanzug an jede Menge Leute die genau dieses Medikament nutzen. Ein bisschen Krimi, ein paar nette Splattereinfälle und fertig ist ein ca. 17 minütiger Spaß. Ich denke von Regisseur Alcalde wird man auch noch hören.

 

Dies sind also die 4 Werke dieser Collection. Die Qualität ist sehr gut und der Ton in Spanisch und Deutsch jeweils 5.1. Dolby Digital. Abgerundet wird das schaurig schöne Gesamtbild durch Extras wie Interviews, Storyboards, Reportagen, Audiokommentar, Trailer, Setfotos, etc.! Es gibt wirklich stundenlang Bonus Stoff und das Gespräch zwischen Nacho Cerda und dem deutschen Filmer Jörg Buttgereit (u.a. Nekromantik 1 & 2, Todesking) gefällt mir am Besten. Der heftig aufgemachte Digipack beinhaltet ein farbiges Booklet und wer sich beeilt bekommt die limitierte Version in einem schicken Metallköfferchen. Hier liegt der Digipack unten drinne und obenauf eine extrem gut modellierte Plastikleiche mit geöffnetem Brustkorb auf Samt. Wunderbar anzuschauen durch den transparenten Kofferdeckel. Nur noch abgefahren diese Idee – besorgt euch diese Collection, es lohnt sich 100%!!!

 

(Arno)


Musik News

Live Reviews

Movie News

Filmbörsen von Dark Eyes Promotion