Aktuelles Magazin

Totentanz on
Totentanz Magazin bei Facebook

Aktuell sind 244 Gäste und keine Mitglieder online

Alexandra´s ProjectAlexandra´s Project

(I-On New Media)

 

Ein schockierender Thriller aus Australien! Es geht um eine nette kleine Familie mit Häuschen in der Vorstadt. Vater Steve wacht morgens auf und wird von Frau Alexandra und den Kids herzlich empfangen, da er Geburtstag hat. Alles wirkt malerisch normal, wenn auch dezent auffällt das Steve gegenüber seiner Frau ein leicht herrisches Benehmen hat. Er geht zur Arbeit und freut sich schon auf die Feier am Abend und hofft auf ein besonders erotisches Geschenk seiner Frau – nun das soll er haben…!

Als Steve abends heimkommt ist das Haus (welches über eine extrem sichere Alarmanlage verfügt) verrammelt und alle Läden zu. Wo ist seine Familie? Warum liegt eine Videokassette mit der Aufschrift „Spiel mich“ auf dem Wohnzimmertisch?

Steve rechnet immer noch mit einer spaßigen Überraschung und macht es sich mit einer Flasche Bier im Sessel bequem. Am Anfang wirkt das Videoband auch nett, Frau und Kids lachen, glückwünschen und dann schickt Alexandra die Kinder weg und kündigt „den Erwachsenenteil“ an. Nun, Steve freut sich über den Striptease den seine erotische Frau in dem Filmchen hinlegt. Doch plötzlich hat sie eine Waffe in der Hand und konfrontiert Steve mit ihrer ganz persönlichen Sichtweise über ihre Ehe und über die Art wie ihr Göttergatte mit ihr umgeht.

Der Zuschauer wird nun Zeuge eines fesselnden Psychospiels. Alexandra hat sich für ihr „Projekt“ wirklich einiges einfallen lassen um ihren Frust an Steve auszulassen. Wird er sie jemals wieder sehen oder macht sie Gebrauch von der Waffe? Und was hat der seltsame Nachbar mit der ganzen Situation zu tun? Verraten möchte ich das Ende hier natürlich nicht, lasst mich euch nur versichern – es schockt!

Regisseur Rolf de Heer hat hier wirklich ein beklemmendes Kammerspiel geschaffen das vom ersten Augenblick an fasziniert. Die Leistung der australischen Schauspielerin Helen Buday als Alexandra ist hervorragend. Diese Frau würde ich gerne öfters sehen.

I-On New Media hat die Kauf DVD in eine Amaray Hülle mit Wendecover gesteckt und einen Pappschuber außenrum spendiert. Als Extras gibt´s „Behind the Scenes“ (37 Min.), „Interviews mit Rolf de Heer und Margaret Pomeranz“ (14 Min.), Weiterhin jede Menge Trailer anderer I-On Releases und einen Weblink.

Der Film ist Uncut und zu einem vernünftigen Preis erhältlich. Unbedingt anschauen!

 

(Arno)


Musik News

Interviews

Live Reviews

Movie News

Filmbörsen von Dark Eyes Promotion