Aktuelles Magazin

Totentanz on
Totentanz Magazin bei Facebook

Aktuell sind 282 Gäste und keine Mitglieder online

The Machine GirlThe Machine Girl

(I-On New Media)

 

Ami und Yu sind Waisen und auf seit frühester Jugend auf sich selbst gestellt. Ami ist Yu´s ältere Schwester und kümmert sich vorbildlich um ihn. Sie kann jedoch nicht verhindern, dass er und einer seiner Freunde zum Opfer eines Yakuza Sohnes und seiner Gang werden. Nach der Ermordung ihres Bruders schwört Ami Rache und macht der Reihe um jeden kalt, der auch nur das Geringste mit Yu´s Tot zu tun hat.

„The Machine Girl“ ist eine Splatter-Gore-Thrash Orgie Made in Japan vom feinsten. Keiner der Darsteller beendet den Film mit allen Gliedmaßen oder den Kopf auf den Schultern. Es spritzt Literweise Blut und es tauchen wahnwitzige Waffen auf, die sich Ami an ihren Armstumpf klemmen kann. Das japanische Kino beweist mit „Machine Girl“ einmal mehr, das es in Puncto schräger Ideen Hollywood Meilenweit voraus ist. Ein schräger, sehr kurzweiliger und unterhaltsamer Film, der sich selbst zu keinem Zeitpunkt ernst nimmt und beim Zuschauer kein Auge trocken lässt. Super Sache!

Doch wie so oft verderben die Damen und Herren der FSK einem den Spaß und lassen nur eine, scheinbar mit der Heckenschere bearbeitete, geschnittene Version dieses Krachers auf die Menschheit los. Die Unrated Version ist 10 Minuten länger! Einmal mehr unverständlich, vor allem weil die erwerbbare, geschnittene Version weiterhin über unheimlich viele Splatterszenen verfügt.

„The Machine Girl“ erscheint im Steelbook mit Holocover. Neben der deutschen Tonspur befindet sich selbstverständlich auch die japanische Orinaltonspur auf der Disc, sowie deutsche Untertitel. An Bonusmaterial ist leider nicht viel vorhanden. Lediglich ein 10 minütiges Behind the scenes, der Trailer zum Film und eine Trailershow.

 

(Zvonko)


Musik News

Interviews

Movie News

Filmbörsen von Dark Eyes Promotion