Aktuelles Magazin

Totentanz on
Totentanz Magazin bei Facebook

Aktuell sind 434 Gäste und keine Mitglieder online

Freedom Call – BeyondFreedom Call – Beyond
(Steamhammer/SPV)

 

Ein Wutbrocken vor dem Herrn, extreme Härte und Brutalität, all das findet sich natürlich nicht auf der neuen Freedom Call. Aber wer will das auch schon, wenn er sich die neue Scheibe der Melodic Metaller um Chris Bay zulegt? Direkt der Opener „Union Of The Strong“ zeigt mit eingängigem Mitsing-Chorus wo es lang geht und legt mit typischem Freedom Call Material die Marschrichtung vor. Hier regiert der Optimismus und die gute Laune.
Es gibt gewohnte Fanfaren („Knights Of Taragon“), klassische Speed Hymnen mit Zusammengehörigkeits-Refrain („Heart Of A Warrior“) oder einfach nur Gute Laune Hits wie „Come On Home“, bei dem Chris auch mal in extrem hohe Gesangslagen verfällt. Jetzt wird es natürlich die ewigen Nörgler geben, aber da sei gesagt, dass für diese Leute die Scheibe wohl auch kaum geschrieben und produziert wurde und mal im Ernst: Wer auf die „Keeper…“ Scheiben der Helloween Phase steht, die Frühwerke von Gamma Ray mag oder Edguy zu seinen Faves zählt und dann dennoch über Freedom Call ablästert, den kann man nicht wirklich ernst nehmen. Solche Leute plappern einfach nur das nach, was ihnen die maulende Internetgesellschafft vorgibt.
Für Abwechslung auf der Platte sorgen dann Tracks wie der Titelsong „Beyond“ mit leichtem epische, bombastischem Anklang und Überlänge (übrigens, Ernsthaftigkeit steht der Band genauso gut wie Humor und Gute Laune), die Rock Hymne „Among The Shadows“ mit coolem Refrain oder „Follow Your Heart“, der als legitimer Nachfolger von Gamma Ray’s „Heaven Can Wait“ durchgehen könnte, ohne jedoch nur plump zu kopieren. Einfach nur ähnliches Feeling.
Weniger gelungen ist für meinen Geschmack lediglich „Dance Off The Devil“, der sich für mich mit seinem „Afrika“ Chor und dem ungewöhnlichen Drum Beat eher wie ein Stück aus „König der Löwen“ anhört.
Ein Ausreißer unter 14 Stücken, von denen sich der Rest zwischen Gut und Super befindet ist wohl ein mehr als ordentlicher Schnitt und für mich mit das beste Freedom Call Album in der Discographie und auf jeden Fall eines der besten Melodic Metal Alben der letzten Jahre, denn die oben aufgezählten einstigen Helden dieser Spielart schwächeln ja entweder durch Stilwechsel oder durch unspektakuläres Songwriting. Wenigstens ist auf Freedom Call noch Verlass! Super Album!

 

(Röbin)

 

http://www.freedom-call.net/de/

 


Musik News

Movie News

Bücher