Aktuelles Magazin

Totentanz on
Totentanz Magazin bei Facebook

Aktuell sind 394 Gäste und keine Mitglieder online

Massive – Destination SomewhereMassive – Destination Somewhere
(Earache/Warner Music ADA)

 

Die Australier Massive bieten partytauglichen Rock n Roll bzw. Hard Rock und keine Sorge, es handelt sich hierbei nicht um einen AC/DC Klon. Hier gibt’s die Schnittmenge zwischen Ami-Rock und sleazig angehauchtem Skandinavia Roll. Klingt nach einer guten Mischung? Ist es auch!
Während der Opener „One For The Road“ noch eher Radiotauglich daher kommt, bringt „Blood Money Blues“ schon einen flotteren Rhythmus mit sich und wirkt im Refrain auch aggressiver, was vor allem an der variablen Stimme von Brad liegt. Der legt dann auch mal kurz in „Circus“ eine Schnellsing Passage vor, wie es Myles Kennedy nicht besser könnte, während „Made Of Stone“ in seinem Refrain Slash artige Gitarrenmelodien bzw. Heuler hinlegt.
Passend dazu liefern Interview und Infozettel natürlich das Image von ständig Partymachenden und Hotelzimmer verwüstenden Rocker mit. Was da jetzt so genau dran ist bzw. ob man solche Geschichten super toll findet oder einfach als Alltagsblödsinn abtut, den irgendwie jeder schon erlebt hat, sei mal dahin gestellt. Musik machen können die vier, die CD gefällt, auch wenn’s nicht ganz für die größte Ekstase reicht. Gut allemal.

 

(Röbin)

 

http://www.massiveoz.com


Musik News

Movie News

Bücher