Aktuelles Magazin

Totentanz Magazin Nr. 28 out now!

Totentanz on

Aktuell sind 208 Gäste und keine Mitglieder online

DarkestColor_DealWPain.jpgDarkest Color – Deal With Pain

No Remorse Records

 

Kaum denkt man, es wurde alles veröffentlicht, was in den 80ern mal irgendwo ein paar Songs geschrieben hat, da flattert wieder so ein Kandidat rein. Die Griechen DARKES COLOR waren bis 1990 aktiv und haben seinerzeit nie irgendetwas veröffentlicht. Sänger Gitarrist Tom stieg nach dem Ende der Band bei Flames ein, die damals die größte Thrash Band Griechenlands waren (so sagt der Infozettel). Mit Flames veröffentlichte Tom einige Alben und konnte auf deren fünften  Album (1991 „Nimen Illi Mors“) zumindest drei Songs seiner Ex-Band unterbringen. Jetzt hat er DARKEST COLOR reaktiviert und zusammen mit seinem damaligen Basser Elias und einigen Freunden und Session Musikern das erste Album eingespielt. „Deal With Pain“ besteht nur aus alten Songs, die ordentlich und zeitgemäß eingespielt wurden, aber den Zeitgeist der späten 80ern atmen. Hier standen ganz klar Anthrax zur „Among The Living/State Of Euphoria“-Phase Pate und S.O.D. liefe bei den Jungs damals scheinbar ebenfalls regelmäßig. Tom muss ein großer Scott Ian Verehrer gewesen sein und sein Gitarrenspiel und Riffing mehrfach analysiert haben. Fehlen tut lediglich die melodische Belladonna-Komponente, ansonsten können Freunde moshiger Riffs hier mal ein Ohr riskieren. Knackiger, eingängiger Thrash, mit viel Bleifuß und gut Mosh-Breaks. Wenn die Songs damals schon so geklungen haben, hätte man mit einem ordentlichen Deal bestimmt etwas reißen können. Heute firmiert es eher unter „ganz nett“, allerdings gibt es nicht allzu viele Bands, die sich bei Anthrax bedienen. Ganz gut gelungen ist übrigens auch „Death Or Glory“, auch wenn der Holocaust Song schon etliche Male gecovert wurde. Da kann man durchaus mal ein Ohr riskieren…

 

(Schnuller)

 

https://www.facebook.com/thomas1970.darkest/

 


Musik News

Movie News

Live Reviews