Aktuelles Magazin

Totentanz Magazin Nr. 28 out now!

Totentanz on

Aktuell sind 187 Gäste und keine Mitglieder online

Chaos Path - The AwakeningChaos Path - The Awakening

(Eigenproduktion)

CHAOS PATH! Bei diesem bezeichnenden Bandnamen ist es nicht schwer zu erraten, wohin das Schiff segeln wird. Der apokalyptische Thrash/Death/Black Hybrid aus Nordhessen bezeichnet seinen Stil als „Kaotysk“-Metal, wobei „Tysk“ (skandinavisch) für Deutsch stehen dürfte. Also deutscher Chaos Metal in skandinavischem Knuspermantel. Aber ganz so psychopathisch, wie es der Bandname CHAOS PATH vermuten lässt, nimmt sich die Mischung des Kasseler Five Piece auf seinem Erstschlag, in Form der Mini-LP „The Awakening“ dann doch nicht aus. Sogar vergleichsweise gesittet ziehen die Nordhessen ihr bemerkenswert frisches Programm durch und setzen dabei weniger auf Schnelligkeit, dafür vermehrt auf Nachhaltigkeit. Mit Ancient Weapon als Mikromebranen-Killer, God of Carnage und Viides Ratsastaja als Sechs-Saiten-Hexer, Richy Backfire am Tieftöner und Chaosblaster hinter der Bretterbude, kann aber auch eigentlich nichts mehr schief gehen. 

Seit 2016 unter dem Banner CHAOS PATH aktiv, haben die Vinylfans mit „The Awakening“ nun also ihr erstes auditives Lebenszeichen in Form einer, auf 500 Stück limitierten Mini Black Pizza im Karton. Ansprechend und eingängig geht es, nach einem kurzen, englisch gesprochenen Zitat aus der Offenbarung des Johannes gleich ordentlich los. Fette Songs mit Hymnencharakter, die definitiv zum Abbangen taugen, diffundieren durch die Lautsprechermembranen. Ex-ANCIENT WARGOD Brüllwürfel Dirk Schneider alias Ancient Weapon (Sermons of the Chaos Priest), setzt Timbre und Organ recht vielseitig ein und pendelt in der Hauptsache zwischen Thrash und Black Metal. Die Stimmgewalt seiner kratzigen, leicht assigen Old School Vocals ist ausgereift und geht sofort ins Ohr. Teilweise mit ein wenig Hall unterlegt, erinnern mich die Jungs zeitweise gar an alte BATHORY. Chaos Path - BandAuch die gesamte Rhythmusfraktion steht dem in nichts nach, setzt die bockstarken, unverbrauchten Ideen gekonnt um und so dengeln CHAOS PATH mit schierer Leichtigkeit einen Killersong nach dem anderen in die Plattenrille. Abgegriffene Ideen finden auf „The Awakening“ keinerlei Anklang. Vielmehr handelt es sich um waschechten, traditionsbewussten und eingängigen Metal mit viel Herzblut und Seele. Am besten hat mir die Melodic Black/Thrash Hymne „Over Your Threshold“ gefallen, die sich von Anfang an im Hirnkasten einnistet. Dass die Kasseler Buben aber auch mal ordentlich Gas geben können, beweisen sie mit dem aggressiveren „Voices of Bitterness“. Überhaupt ist die A-Seite der Mini-LP eindeutig dem Thrash zuzuordnen, wohingegen die B-Seite mehr und mehr in den Black Metal eintaucht. Aber was das Wichtigste daran ist: Beide Seiten sind richtig geil!!!

In den 23:07 Minuten Rotationszeit, erwartet den geneigten Hörer also eine durchaus formvollendete Symbiose aus traditionsbewusstem, waschechtem und melodischem Teutonen Thrash, melodischem Death und altehrwürdigem Black Metal, der mit einer winzigen Nuance Doom gespickt wurde. CHAOS PATH stehen Ihren Vorbildern, die in KREATOR, DESTRUCTION, DISSECTION, BATHORY und AT THE GATES zu suchen sein dürften, eigentlich in nichts nach. Die Jungs können also jetzt schon mit den Großen pissen gehen. Die Six-Track Zentrifuge „The Awakening“ sei eine ganzheitliche, reizüberflutende Dystopie. Quasi „Reduced to the Max“, wie CHAOS PATH selber sagen. Textlich behandelt man Themen wie Verlogenheit, Zerstörung, Wahnsinn, Krieg und Dystopien apokalyptischen Ausmaßes. Das heiße Eisen gibt es momentan noch für 12,00 Euro in zwei verschiedenen Farben und ausschließlich auf Vinyl. Knapp vier Wochen nach dem Release hat das Quintett bereits ¼ der Auflage an den Mann gebracht und drei Monate nach dem Releasedate waren diese bereits ausverkauft. Eine geringe Anzahl der Farben Violett und Splatter sind allerdings noch unter www.chaos-path.de/shop.html zu haben. Ich warte schon jetzt gierig auf einen Nachfolger...

 

Edit 19.06.2018: Von den vier Farben sind splatter und violett auf dem Wege Richtung ausverkauft. Die anderen beiden Farben schwarz und orange gibt es noch zahlreicher. 

(Janko)

www.chaos-path.de
www.facebook.com/chaospath666

 

 

Checkt das Video zu "Kriig":
https://www.youtube.com/embed/1tqLyZzIUWA?ecver=1

Weitere audiovisuelle Leckerbissen von CHAOS PATH findet ihr auf deren Jutjtub-Tschennel:
https://www.youtube.com/channel/UC0_ZMKD9Sifg3GzaqakERoA


Musik News

Movie News

Live Reviews