Aktuelles Magazin

Totentanz on
Totentanz Magazin bei Facebook

Aktuell sind 324 Gäste und keine Mitglieder online

Caronte -Wolves of thelema

(Van)

 

Mit den beiden guten Vorgängeralben haben Caronte ihr offenkundig vorhandenes Potenzial längst nicht ausgeschöpft, „Wolves of thelema“ zeigt nun erstmals zu was die Italiener wirklich in der Lage sind. Nix mehr mit Stonermäßiger Bräsigkeit, kein Verstecken hinter okkulter Unnahbarkeit – nein, das 1a-produzierte Songmaterial geht ordentlich nach vorne los („Hypnopyre“, „Black hole dawn“), ist abwechslungsreich, bisweilen hitverdächtig („333“), neigt sich da dem Doom und dort dem Post-Punk zu und wird – daran hat sich nun nichts geändert – von der einnehmenden Stimme des Zeremonienmeisters am Mikro beherrscht.  

 

Jener kann mit seiner sonoren, manchmal leicht in Danzig-Jaulen verfallenden,  andernorts nach kratzigen Killing Joke (bzw. Alchemist) tönenden Stimme restlos überzeugen und durchaus auch mal eine Gänsehaut auf den Arm zaubern. Du fragst dich was aus Babylon Whores geworden ist? Du heulst immer noch Beastmilk nach  (ja ein bisschen Post-Punkt gibt es auch) und hast eine Petition für ein weiteres In Solitude-Album eingereicht? Dann wirst du den Gesang und die Stimmung auf „Wolves of thelema“ innig lieben und die Musik lässt sowieso kaum eine andere Möglichkeit zu.  Tolles Nonextreme-Album von VAN Records – und damit ist explizit nicht das langweilige Rumgestochere von Dolch (nur recht mit einrahmenden Klammern) gemeint.

 

(Chris)

 

https://www.facebook.com/ferociailluminata


Musik News

Live Reviews

Movie News