Aktuelles Magazin

Totentanz on
Totentanz Magazin bei Facebook

Free PDF 

Aktuell sind 199 Gäste und keine Mitglieder online

In Extremo – Kompass zur Sonne Extended Version
(Vertigo/Universal)

 

Anfang des Jahres haben In Extremo ihr neues Studiowerk mitten in der Pandemie rausgebracht und sorgten somit für gute Laune – wenigstens zu Hause. Wie Arno darüber dachte, könnt ihr hier nachlesen. Das Werk klingt auch in meinen Ohren richtig gelungen, ein paar Lieder mehr als andere, im gesamten aber vollkommen überzeugend.
Jetzt, etwas über ein halbes Jahr später erscheint das Album erneut, als Extended Version. Was ist neu? Auf CD1 finden sich vier Bonustracks. Da wären der richtig starke „normale“ Song „7 Brüder“ und die unnötige Club Version von „Saigon Bagdad“, welche beide auch schon auf der Special Edition im Frühjahr enthalten waren. Dazu gesellen sich „Wer kann segeln ohne Wind“ ohne Gastbeitrag von Amon Amarth Sänger Johann und der brandneue Song „Ewig sein“.

Auf CD2 ertönt dann das komplette Live Konzert vom sommerlichen Event Wacken World Wide, bei welchem die Band auf einer special Bühne ohne Publikum auftrat. Was seinerzeit noch neben Freude über diese Spezial Konzertreihe auch ein teilweise mulmiges Gefühl zurück ließ (machte es einem doch mit jeder Sekunde schmerzlich bewusst was man gerade nicht hat) hört sich die Aufnahme abgesehen von dem rein gemischten Millionenpublikum, richtig gut nach Spaß und eben live an. Die Setlist war seinerzeit ebenfalls super und wie im richtigen Leben gibt’s auch mal ne Ansage oder ein Dankeschön. Abgerundet wird die CD mit „Schenk nochmal ein“, welche Götz Alsmann am Klavier vertont.

Kommen wir zu einem dicken, fetten ABER: Es ist nachvollziehbar, dass Bands, die von ihrer Musik und gerade von den nicht stattfindenen Live Konzerten leben, derzeit stark gebeutelt sind. Shirts, Streams, keine Ahnung was es da alles gibt, helfen den Bands zu überleben. Völlig legitim. Doch diese Art der Veröffentlichungspolitik, nämlich ein deutliches „Mehr“ an Musik bieten, nachdem die treuen Fans das Album bei Erscheinen schon gekauft haben, ist und war schon immer scheisse und wird auch so bleiben. Wenn wenigstens die Live CD mit allen Bonus Liedern separat erscheinen würde, zu einem „nice price“, würde niemand was sagen. Aber seine Fans dazu auffordern, für diesen Bonus doppelt und dreifach zu bezahlen ist vollkommen daneben.

Die Band ist sympathisch, der Tonträger ist geil, die Bonussongs sind gelungen, die Art der Veröffentlichung ist komplett daneben und selbst zu Pandemie Zeiten einfach nur vollkommen daneben!

 

(Röbin)

 

https://www.inextremo.de/de/


Musik News

Live Reviews

Movie News