Aktuelles Magazin

tt 31

Totentanz on
Totentanz Magazin bei Facebook

Free PDF 

Aktuell sind 966 Gäste und keine Mitglieder online

SPACEVACATION-WhiteHotReflection.jpgSpace Vacation – White Hot Reflection

Pure Steel Records

 

Wieder ein Erstkontakt, obwohl „White Hot Reflection“ schon das fünfte Album der aus San Francisco stammenden Band ist. Der sehr melodische (Power)Metal der Jungs ist gar nicht wo seit weg von den Horden der Skandinavischen Old-School Bands, die jeden Monat mit coolen Debuts parat stehen. SPACE VACATION klingen allerdings weniger ruppig und oldschoolig, als die Kollegen. Vor allem Sänger/Gitarrist Scott Shapiro verbreitet mit seiner Stimme viel Earcandy und durchaus eine Portion Kitsch mit seinen smoothen Melodien. Gegenüber steht die knackige Gitarrenarbeit, die zwischendurch immer mal ein paar Speed-Metal Riffs („Iceberg“) auf der Pfanne hat. Vor allem Gitarrist Kyoshi Morgan, der schon auf Vicious Rumors 2011er Album „Razorback Killers“ zu hören war, hat einige erstklassige Leads auf der Pfanne. Einige Melodien und Arrangements sind schon fast poppig und die eine oder andere Glam Scheibe scheint bei den Jungs auch mal zu laufen. Da man sich für eine ordentliche Portion Kitsch nicht zu schade ist, wird mit „Middle Ages“ eine Ode an die Pubertät rausgehauen. In der Mehrheit gibt es aber erstklassig arrangierte Songs, mit großen Ohrwurmqualitäten, die hart zwischen US-Metal, Skandinavischer Schule und manchmal Italienischem Power Metal schwanken. Das gesamte Paket könnte auf der einen Seite vielleicht etwas mehr Biss vertragen, soll aber sicherlich genauso klingen. Checkt den 7-minütigen Rausschmeißer „Out Of Time“ an, da ist alles vertreten. Schon eine sehr geile und vor allem gut in Szene gesetzte Scheibe.

 

(Schnuller)

 

https://www.spacevacationrocks.com/

 


Musik News

Movie News