Aktuelles Magazin

Totentanz Magazin Nr. 28 out now!

Totentanz on

Aktuell sind 833 Gäste und keine Mitglieder online

                                               

 

Mit ihrem selbstbetitelten Debut Album konnten mich Tau Cross 2015 völlig begeistern. Die Band um ex Amebix Sänger Rob „The Baron“ Miller und Voivod Drummer Michel „Away“ Langevin bietet einen coolen Querschnitt durch Heavy Metal, Punk, Crust, Industrial, Doom – es ist eine ganz eigene schräge Mixtur die durch den rauen, abgefuckten Gesang des „Barons“ gekrönt wird. Nach ein paar vereinzelten Gigs haben die Männer (neben den zwei genannten Musikern noch Basser Tom Radlo und die Gitarristen Jon Misery und Andy Lefton) nun Album Nr. 2 „Pillar of Fire“ am Start und im Folgenden erfahren wir etwas dazu vom auf der Isle of Skye lebenden Frontmann….

 

Hi Rob, ihr habt mit dem Debut Album klasse Reaktionen eingefahren und was einst als Projekt begann nimmt nun mehr und mehr Bandform an – stimmst du zu?

 

Ich hätte nie damit gerechnet dass das Material so gut ankommt, denn es war schwierig Bandmitglieder und ar beim Songwriting das Ziel so zu klingen wie auf dem Debut oder gab es Gedanken Dinge zuein Label damit zu finden. Es war für mich eine Überraschung die zeigte das Überzeugung mehr zählt als eine fette, hoch budgetierte Produktion.

 

Hat dich dieser Erfolg angespornt eine weitere CD zu machen oder warst du dir von vorneherein sicher es wird weitergehen?

 

Die positiven Vibes haben uns angespornt weiter Songs zu schreiben – und plötzlich hatten wir einen Haufen Material für das zweite Werk „Pillar of Fire“.

 

War es beim Songwriting geplant Dinge zu ändern?

 

Wir haben dieselbe Formel benutzt, nur das Jon und Andy diesmal stärker ins Songwriting involviert waren. Wir haben natürlich

wieder vieles im „Do it Yourself“ Modus gemacht und an verschiedenen Orten aufgenommen aber ich glaube das ist nun vorbei. Wir freunden uns mit dem Gedanken an nächstes Mal zusammen in ein Studio zu gehen – auch wenn das aufgrund der Tatsache dass wir ziemlich verstreut über den Planeten leben schwierig wird.

 

Was bedeutet der Albumtitel und worum geht es in den Texten dieser neuen, zweiten Tau Cross Veröffentlichung?

 

„Pillar of Fire“ ist ein Hinweis auf das alte Testament. Es lässt einem an ein Zigarren förmiges UFO denken und die Annahme das wir Menschen von der Gnade dieses Phänomens abhängen. Ich recherchiere momentan viel in technischer und religiöser Ikonographie.

 

Ähh….okay…! Wie kommt denn das neue Album so an? Sind die ersten Reaktionen gut?

 

Auf jeden Fall. Die Leute gewöhnen sich daran Tau Cross nun als Band und nicht als Projekt wahrzunehmen. Wir haben unseren Sound etabliert und unseren Stil mit dem neuen Album gefestigt. Nun ist es Zeit uns zu verbreiten, etwas bekannter zu werden.

 

Es gab ja zum neuen Werk schon ein paar Konzerte. Welche Songs kommen gut an? Welches sind die Faves vom Debut?

 

Vom Debut sag ich mal „Hangmans Hyll“ und „Fire in the Sky“ zum Beispiel. Vom neuen Zeug ernten „Raising Golem“ und „Kill the King“ gute Reaktionen. Wir haben pro Jahr nur eine bestimmte Menge an Zeit wo wir alle zusammen was mit Tau Cross anstellen können. Somit bleiben Live Konzerte dieser Band eine Rarität, aber sie gefallen uns tierisch gut und es macht Spaß zu spielen.

 

Ihr scheint Fans ganz verschiedener Genres zu vereinen. Sieht man in eurem Publikum Metaller neben Punks neben Freaks?

         

Absolut! Wir ziehen recht viele Leute aufgrund der Tatsache dass wir Hörer verschiedener Genres/Gruppierungen ansprechen. Wir haben wohl Elemente im Sound die ganz unterschiedliche Leute gut finden, das erinnert mich an Amebix – damals waren wir sowohl für Punks als auch für Metal Freaks tauglich.

 

Wird es 2017 weitere Shows geben?

 

Nein, wir können dieses Jahr nicht mehr Zeit für Tau Cross aufbringen. Nächstes Jahr planen wir in England was zu machen und ein paar Aufnahmen zu realisieren.

 

Also wird es auch ein drittes Album geben?

 

Oh Yeah! Es sind noch keine Songs geschrieben, ich nehme mich erst mal zurück und lasse alles sacken bevor ich überstürzt an eine neue Platte gehe. Aber Tau Cross ist gekommen um zu bleiben!

 

(Arno)

 

https://www.facebook.com/TauCrossOfficial

 

 


Musik News

Movie News

LIVE REVIEWS