Aktuelles Magazin

Totentanz on
Totentanz Magazin bei Facebook

Aktuell sind 336 Gäste und keine Mitglieder online

Buck RogersBuck Rogers

(Koch Media)

 

Captain Buck Rogers (Gil „Fugitive Mind“ Gerard) ist mit seinem Shuttle Raumschiff verunglückt und wurde dadurch 500 Jahre schockgefroren. Als er wieder aufwacht ist er in einer ihm völlig unbekannten Zukunft! Die Erde ist durch Kriege zerstört worden und die Menschen leben mit moderner Computer Technologie in abgesicherten Städten. Gerade sollen Verhandlungen mit der außerirdischen Rasse der Drakonianer aufgenommen werden, als Buck Rogers auftaucht und einen Betrug wittert! Er ist sich sicher das Prinzessin Ardala (Pamela „Psycho Killer“ Hensley) Böses im Schilde führt und die Menschen versklaven will. Ihr schurkischer Commander Kane (Henry „Nico“ Silva) würde Rogers am liebsten gleich wieder einfrieren, aber Prinzesschen hat Gefallen gefunden am stattlichen Raumfahrer aus der Vergangenheit und will ihn ins Bett zerren! Die zuerst skeptischen Erdlinge vertrauen Buck schließlich und stellen ihm die attraktive Colonel Wilma Deering (Erin „Ghouls“ Gray) an die Seite. Bei ihr lässt unser Held natürlich auch nix anbrennen und macht sich frisch verliebt auf in den Kampf um die Zukunft der Erde!

 

 

Im Zuge des „Star Wars“ Triumphes 1977 kamen Serien wie „Kampfstern Galactica“ oder eben „Buck Rogers“ ziemlich gut an beim Sci-Fi interessiertem TV Publikum. Es entstanden dann auch Kinofilme der Serien, von „Galactica“ drei Stück und von „Rogers“ dieser Eine hier 1979. Es macht heute noch nostalgischen Spaß dem Großmaul dem alles gelingt zuzuschauen. Man hat sich richtig Mühe gegeben mit dem Look, es gibt Raumschiffe, Aliens und Roboter. Natürlich hat man es hier nicht mit einem Meisterwerk wie „Star Wars“ zu tun, aber es ist auch kein billiger Abklatsch sondern eher der Versuch einen Action Hero ins Space Zeitalter zu beamen. Daniel „Knightrider“ Haller hat hier einen schönen altmodischen Weltraum Film hingelegt, der nun 2013 erstmals auf DVD erscheint.

 

Das Bild ist schön restauriert und der DD 2.0 Ton (in D/E) passt auch. Im Bonus Bereich gibt es Trailer, Fotos, Super 8 Fassung und fast 20 Minuten geschnittene Szenen.

 

(Arno)


Musik News

Live Reviews

Movie News

Filmbörsen von Dark Eyes Promotion