Aktuelles Magazin

Totentanz on
Totentanz Magazin bei Facebook

Free PDF 

Aktuell sind 507 Gäste und keine Mitglieder online

Camp EvilCamp Evil

(Splendid)

 

Irgendwo in Belgien: Der 12jährige Sam fährt mit seiner Pfadfindergruppe und drei Betreuern in ein Waldstück um ein paar spaßige, aber auch lehrreiche Tage zu verbringen. Kaum im Camp angekommen erzählen die Leiter den Kids es würde sich ein Werwolf im Wald rumtreiben – na klar, man will den Kleinen ja bisschen Schiss machen. Sam, der als schwierig und mit schlimmer Vergangenheit behaftet gilt, merkt schnell das in einem versteckt gelegenen Baumhaus im Wald tatsächlich irgendwas Böses haust. Es ist ein gleichaltriger, verwilderter Junge mit unheimlicher Maske und der Fähigkeit lebensgefährliche Fallen zu stellen. Es kommt zu Todesfällen, aber keiner glaubt Sam, der eigentlich eine Art freundschaftliche Beziehung zu dem „Killer Kid“ pflegt. Doch es gibt in verschütteten Katakomben einer ehemaligen Firma noch jemanden der diesen Wald als „sein Jagdgebiet“ bezeichnet – jetzt muss auch der kleine Sam um sein Leben fürchten…

 

Ein gut gemachter, unterhaltsamer Slasher, der in 80er Backwoods/Camp Horror Streifen seine Vorbilder findet. Regie Debütant Jonas Govaerts zieht die Spannungsschraube im Verlauf des Films mächtig an und weiß auch das Horrorfreaks eine gute Portion Splatter vertragen können. „Camp Evil“ wirkt frisch und originell – vielleicht gerade weil er europäisch ist. Zudem hat man wirklich überzeugende Kinder Darsteller gecastet, die ihre Sache richtig gut machen – passt!

 

Der Film ist Uncut, hat klares Bild und dicken DTS HD 5.1 Ton in Deutsch/Flämisch zu bieten und hat Trailers als Bonus.

 

(Arno)


Musik News

Live Reviews

Movie News