Aktuelles Magazin

Totentanz Magazin Nr. 28 out now!

Totentanz on

Aktuell sind 852 Gäste und keine Mitglieder online

Die WeibchenDie Weibchen

(Bildstörung)

 

Die junge Chefsekretärin Eve (Uschi „Der Gorilla von Soho“ Glas) ist überarbeitet und gestresst – deshalb bekommt sie eine Kur im idyllischen Bad Marein verschrieben. Sechs Wochen soll sich das hübsche Mädel dort unter Obhut von Fr. Dr. Barbara (Gisela „Der Kommissar“ Fischer) erholen. Schnell stellt Eve fest das irgendwas im Sanatorium, bzw. eigentlich im ganzen Kurort, komisch ist. Es gibt kaum Männer. Nur einen entstellten Gärtner namens Adam (Fred „Django – Kreuze im blutigen Sand“ Coplan) und einen ständig besoffenen, desinteressierten Kommissar (Hans „Der Vater eines Mörders“ Korte). Frauen haben also die Oberhand und sie benehmen sich allesamt seltsam. Eve kann nirgends Hilfe bekommen und als drei junge Männer in Bad Marein auftauchen, die von den „Weibchen“ im Sanatorium zum Liebespiel verführt werden doch danach aber plötzlich tot sind, ist die junge Frau sich sicher es mit „schwarzen Witwen“ bzw. „Gottesanbeterinnen“ zu tun zu haben. Ob es ihr gelingt diesem Alptraum zu entrinnen?

 

Der tschechische Regisseur Zbynek Brynych („Die Nacht von Lissabon“) hat diesen Film 1970 gedreht und konnte die damals grade zum Star gewordene Uschi Glas für die Hauptrolle kriegen. Der Film atmet ein bisschen Italo Giallo Spirit und der Regiestil mit strangen Optiken, wilder Beat Musik (vom legendären Peter „Raumpatrouille Orion“ Thomas) und jeder Menge sexy Girls erinnert mich an Jess Franco, und das ist positiv gemeint da ich den kleinen Spanier für einen ganz Großen halte. „Die Weibchen“ wirkt manchmal surreal, komisch, wie auf einem LSD Trip. Die arme Eve ist hilflos gefangen in einer "draufgeschickten", vom Männerhass geprägten Frauengesellschaft. Uschi Glas spielt das ganz hervorragend, sieht hammermäßig aus und steht auch heute noch zu dem Film, was sie im Interview im Bonusmaterial gesteht!

 

Apropos Bonusmaterial, dort gibt es neben dem aktuellen Uschi Glas Interview auch Gespräche mit dem Kameramann Charly Steinberger, drei Filmexperten (einer davon Regisseur und Zbynek Brynych Fan Dominik „Die Sieger“ Graf), eine 15 Min. längere Urfassung, Audiokommentar, Fotos, Trailer und ein Restauration Special. Die Bildqualität ist klasse und der Ton (Deutsch in DD 2.0 Mono) auch. Die Doppel DVD steckt in stylischem Pappschuber, wie immer beim Bildstörung Label. Coole, hochwertige Veröffentlichung eines vergessenen Klassikers!

 

(Arno)

 

           


Musik News

Movie News

LIVE REVIEWS

Filmbörsen von Dark Eyes Promotion