Aktuelles Magazin

Totentanz Magazin Nr. 28 out now!

Totentanz on

Aktuell sind 704 Gäste und keine Mitglieder online

Valerian – Die Stadt der tausend PlanetenValerian – Die Stadt der tausend Planeten

(Universum)

 

Im 28. Jahrhundert leben wir alle in einer hochtechnisierten Welt mit allerlei verschiedenen Spezis. In einer riesigen intergalaktischen Raumstation teilen die Menschen mit den anderen Rassen ihr Wissen. Doch nicht immer läuft alles reibungslos, so wurde vor ein paar Jahren – vermutlich durch das Werk von Terroristen – ein ganzer Planet ausgelöscht. Doch dessen überlebendes Volk wird in die Ereignisse der Gegenwart verwickelt als die jungen menschlichen Agenten Valerian (Dane „Metallica – Through the Never“ DeHaan) und Laureline (Cara „Suicide Squad“ Delevingne) losgeschickt werden um den entführten Kommandanten Fillitt (Clive „Children of Men“ Owen) zu finden. Die ineinander verliebten Gesetzeshüter müssen sich mit allerlei schrägen Kreaturen auseinandersetzen und begeben sich in Lebensgefahr in kosmischen Galaxien. Dabei stoßen sie auf so manches Geheimnis das schicksalhafte Folgen haben könnte….

 

Schon seit Ewigkeiten wollte Frankreichs Regie As Luc „Leon – Der Profi“ Besson die Comics „Valerian und Laureline“ von Jean-Claude Mézières und Pierre Christin verfilmen, doch die Zeit bzw. die Technik war noch nicht reif. Inspirieren lassen von den Comics aus den 60ern hat er sich fürs „Das fünfte Element“ definitiv und vorher auch schon George Lucas für „Star Wars“. Viele Kreaturen die in „Valerian“ auftauchen könnten direkt aus der berühmten Sternensaga stammen. Aber erst jetzt, dank „Avatar“, ist die Technik soweit das Besson seine Vorstellungen realisieren konnte. Wir bekommen einen visuellen Overkill an fremden Welten, Galaxien, Außerirdischen Lebensformen, etc.! Einmal gucken reicht da gar nicht um alles zu erfassen. Aber der Film macht Spaß, die beiden jungen Akteure harmonieren gut und Cameos von Rutger Hauer oder Rihanna machen Laune. Man könnte kritisieren dass hier quasi permanent vor Green Screen gedreht wurde, da die FX aber over the top sind geht das okay. Ein aufwendiges, knallbuntes Space – Adventure!

 

Die DVD hat gute Bild & Tonqualität (D/E in DD 5.1) und diverse Reportagen mit Interviews, Fotos und Trailern als Bonus.

 

(Arno)

 

                               Und hier noch ein Special zum Film mit Dank an voll:kontakt Promotion:

 

                                     VALERIAN und die ambitioniertesten Comic-Verfilmungen

 

Die ersten VALERIAN-Comics erschienen Ende der 1960er Jahre in Frankreich und haben seitdem die Vorliebe und das kreative Schaffen als Filmemacher in Richtung Science-Fiction von Regie-Legende Luc Besson beeinflusst. Auch wenn die Geschichten rund um den Weltraum-Agenten in Deutschland weniger bekannt sind, konnte Bessons grandiose Filmversion hierzulande über eine Million Zuschauer in die Kinos locken. Es gibt immer wieder Comic-Verfilmungen, deren Ursprung auf den ersten Blick nicht unbedingt erkenntlich ist. Wir werfen einen Blick auf die kreativsten und beeindruckendsten Werke.

 

DIE MASKE (1994)

Top-Star Cameron Diaz gab in der durchgeknallten Komödie an der Seite von Komiker Jim Carrey ihr Schauspieldebüt. Carrey selbst übernahm die Hauptrolle des Bankers Stanley, der durch eine Holzmaske zum manischen Superhelden mutiert. Die Geschichte basiert auf der gleichnamigen Comic-Reihe von Dark Horse, die bereits 1982 von Mike Richardson entwickelt wurde und drei Jahre später ihre Erstveröffentlichung im Magazin APA-5 feierte. Rund elf Jahre nach dem Erfolg an der Kinokasse erschien die Fortsetzung „Die Maske 2“, die bei Kritikern und Zuschauern jedoch gnadenlos durchfiel.

 

Trailer:

https://youtu.be/0hBkSfTg_VE

 

ROAD TO PERDITION (2002)

Ja, auch dem düsteren Krimithriller mit Tom Hanks, Daniel Craig und Paul Newman liegt ein Comic zugrunde. Die vierteilige Reihe wurde von Max Allan Collins geschrieben, der seine Idee für die Verfilmung als Buch adaptierte. Insgesamt umfasst die Comicreihe die Erzählungen „Road to Perdition“, auf die auch der Film basiert, die dreiteilige Miniserie „On the Road to Perdition“ sowie die Fortsetzungen „Road to Purgatory“, „Road to Paradise“ und „Return to Perdition“. Bei der Academy fand die Filmadaption von Regisseur Sam Mendes („American Beauty“, „James Bond 007 – Skyfall“) großen Anklang und wurde mit einem Oscar® für die beste Kameraarbeit belohnt bei insgesamt sechs Nominierungen.

 

Trailer:

https://youtu.be/hL8bp7hJUAg

 

SNOWPIERCER (2013)

„Captain America“ Chris Evans in einer mitreißenden und gleichzeitig pessimistischen Zukunftsvision: Ein Zug rast durch die eiskalte Landschaft, die das Ergebnis eines fehlgeschlagenen Klimaexperiments ist und jegliches Leben auf dem Planeten unmöglich gemacht hat. Die Insassen des Zugs sind diejenigen, die überlebt haben. Doch auch in den engen Waggons herrscht ein gesellschaftliches Klassensystem, in dem die Armen am Ende des Zuges Hunger leiden, während die „First Class“ im vorderen Teil das rasante neue Leben in vollen Zügen genießt. „Le Transperceneige“ lautet der Titel der post-apokalyptischen französischen Graphic Novel, die im Jahre 1982 zum ersten Mal veröffentlicht wurde und mit „The Explorers“ und „The Crossing“ zwei Fortsetzungen erlebte.

 

Trailer:

https://youtu.be/SJN-i1h5OYU

 

DEADPOOL (2016)

Frauenschwarm Ryan Reynolds liefert als rotzfrecher Antiheld im roten Kampfanzug eine denkwürdige Performance ab. Die Comic-Verfilmung wurde trotz eines R-Ratings durch die amerikanische MPAA zum großen Kinoerfolg und zeigte ein bis dato nahezu unbekanntes, weil extrem hartes Kapitel in der Historie des Marvel Universums. Zum ersten Mal trat der „Rote Rächer“ 1991 im Comic „New Mutants #98“ auf den Plan. Erst sechs Jahre später erhielt er seine eigene Serie. Zwar durfte Reynolds bereits im Film „X-Men Origins: Wolverine“ seine faszinierenden Waffenkünste unter Beweis stellen, doch erst sieben Jahre später blühte er im eigenen „Deadpool“-Film dann so richtig auf. Eine Fortsetzung wird aktuell gedreht.

 

Trailer:

https://youtu.be/vZkPDA665bE

 

VALERIAN – DIE STADT DER TAUSEND PLANETEN (2017)

Luc Besson war gerade einmal zehn Jahre alt, als er das erste Mal einen Valerian Comic in den Händen hielt: Ihn packte sofort die wunderbare Welt rund um den abgebrühten Weltraumagenten Valerian und seine toughe Freundin Laureline. Die Spezialagenten werden von der Regierung beauftragt für Ordnung im gesamten Universum zu sorgen. Dass sich die beiden Protagonisten dabei wie ein normales Paar mit allen Höhen und Tiefen verhielten, begeisterte Besson schon als kleiner Junge und ließ ihn nie wieder los. VALERIAN – DIE STADT DER TAUSEND PLANETEN basiert auf den abenteuerlichen Weltraumgeschichten des französischen Comics Valerian und Veronique (Originaltitel Valérian et Laureline,geschrieben von Pierre Christin, gezeichnet von Jean-Claude Mézièrs) und sorgt nicht nur durch das optisch eindrucksvolle Spektakel für offene Münder: die Comicverfilmung ist der teuerste europäische Film aller Zeiten!

 

Trailer:

https://youtu.be/HtbpfD8Cd0M

 

Am 30. November landen Valerian und Laureline endlich in den heimischen Wohnzimmern – als DVD, Blu-ray, 3D Blu-ray und 4K Ultra HD Blu-ray!

 

 

Über den Film

Im 28. Jahrhundert sind Valerian (Dane DeHaan) und Laureline (Cara Delevingne) als Spezialagenten der Regierung mit der Aufrechterhaltung der Ordnung im gesamten Universum beauftragt. Während der Frauenheld Valerian es auf mehr als nur eine berufliche Beziehung mit seiner schönen Partnerin abgesehen hat, zeigt ihm die selbstbewusste Laureline jedoch die kalte Schulter … Auf Anordnung ihres Kommandanten Arun Filitt (Clive Owen) begeben sich Valerian und Laureline auf eine Sondermission in die atemberaubende, intergalaktische Stadt Alpha: einer Mega-Metropole, die Tausende verschiedener Spezies aus den entlegensten Winkeln des Universums beheimatet. Die siebzehn Millionen Einwohner haben sich über die Zeiten einander angenähert und ihre Talente, Technologien und Ressourcen zum Vorteil aller vereint. Doch nicht jeder in der Stadt der Tausend Planeten verfolgt die gleichen Ziele – im Verborgenen wächst eine dunkle Macht heran, die nicht nur Alpha, sondern die gesamte Galaxie in Gefahr bringt …

 

 

 

 

 

 


Musik News

Movie News

LIVE REVIEWS

Filmbörsen von Dark Eyes Promotion