Aktuelles Magazin

tt 31

Totentanz on
Totentanz Magazin bei Facebook

Free PDF 

Aktuell sind 437 Gäste und keine Mitglieder online

soldiersSoldiers Of Fortune

(Ascot Elite)

 

Craig McKenzie und sein bester Kumpel Freddy waren Elitesoldaten. Die gefährlichsten Aufträge waren ihre. Als McKenzie eines Tages direkte Befehle seiner Vorgesetzten missachtet um seinem besten Freund den Arsch zu retten werden beide unehrenhaft aus der Armee entlassen. Vier Jahre später schlagen sich beide mit Gelegenheitsjobs und der Gewissheit herum, dass ihr Vaterland – für welches sie ihr Leben riskiert haben – keinen Finger für sie krumm macht. Da kommt es beiden gerade recht, als sie das Angebot bekommen mit ein paar schwerreichen Männern auf eine Insel zu gehen, dort den Babysitter für sie zu spielen, sich nebenbei mit einem üblen Diktator anzulegen, der die Bewohner des Inselstaates unterdrückt und dabei einen Batzen Geld zu verdienen. Doch der vermeintlich leichte Auftrag – die reichen Klienten hätten niemals in die Nähe der Kampfhandlungen geraten sollen – geht schief und McKenzie hat auf einmal alle Hände voll zu tun. Unterstützt wird er von einer hübschen Rebellin und seinen reichen Söldnern, die aus unterschiedlichen Motivationen mitmischen und mehr auf dem Kasten haben als er Anfangs erwartet hat.

 

„Soldiers Of Fortune“ ist ein klassisches B Movie, dass von seiner Art her sehr gut in die 1980er oder 1990er gepasst hätte. Schöne und zum Teil Sinnfreie Einzeiler, eine Menge Explosionen und eine Inszenierung die sich selbst nicht zu Ernst nimmt. Das tolle an dem Streifen ist, dass man einen eigentlich sehr guten Cast zusammenstellen konnte. Da findet sich neben Christian „True Romance“ Slater noch ein Sean „Game Of Thrones“ Bean, Ving „Pulp Fiction“ Rhames, James „Der Anschlag“ Cromwell und Colm „Con Air“ Meaney. Tolle Sache für einen B Actioneer auch wenn eigentlich alle ihre besten Zeiten schon hinter sich haben. Ein wenig fühlt man sich bei „Soldiers Of Fortune“ an Filme wie „Men Of War“ oder auch „The Expendables“ erinnert. Nur kann er natürlich nicht mit besagten Filmen mit halten. Das allerdings ist kein Todesurteil für den Streifen, denn er ist leichte Kost und sorgt alle mal für richtig gute Unterhaltung.

 

Ascot Elite haut diesen unterhaltsamen Film unter anderem auf Blu-Ray auf den Markt. Die blaue Scheibe überzeugt durch sattes und kräftiges Bild sowie durch fetten DTS-HD Master Audio 5.1 Sound. Der Bonussektor der Scheibe bietet Interviews, Behind The Scenes und eine Trailershow.

 

(Zvonko)


Musik News

Live Reviews

Movie News