Aktuelles Magazin

totentanz nr. 29

Totentanz on
Totentanz Magazin bei Facebook

Aktuell sind 363 Gäste und keine Mitglieder online

Kickboxer – Die AbrechnungKickboxer – Die Abrechnung

(Ascot Elite)

 

Der in Thailand lebende Sport Promoter Thomas Moore (Christopher „Highlander“ Lambert) ist extrem angepisst weil der amerikanische Kämpfer Kurt Sloane (Alain „Streetfighter: Resurrection“ Moussi) sein bestes Zugpferd Tong – Po (Dave „Guardians of the Galaxy“ Bautista) im Kampf getötet hat (im Vorgängerfilm „Kickboxer – Die Vergeltung“). Um wieder etwas Gewinn reinzuholen entführt der miese Gangster Sloane und steckt ihn in einen thailändischen Knast. Dort muss der Amerikaner täglich Peinigungen über sich ergehen lassen, es sei denn er tritt in einem lukrativen Kampf gegen den Champion Mongkut (Hafbor Julius „Game of Thrones“ Björnsson) an, doch dieser ist ein 200 kg Monster das unbesiegbar scheint. Sloane weigert sich erst, doch als Moore seine große Liebe Liu (Sara Malakul „Shark Lake“ Lane) entführt, hat der Fighter keine Wahl. Er lässt sich erneut von Meister Durand (Jean-Claude „Cyborg“ van Damme) trainieren und erhält zusätzlichen Support vom boxenden Knastbruder Briggs (Mike „Ip Man 3“ Tyson). Gestählt und gehärtet ist Sloane bereit für den nervenaufreibenden Finalen Clash um Leben und Tod. Ob er den gigantischen, schier unbezwingbaren Monkut besiegen kann?

 

Regisseur Dimitri „Slaughterhouse“ Logothetis hat einen Großteil des Casts des Vorgängerfilmes an Bord und bringt noch ein paar neue Gesichter mit rein. Neben den oben genannten Genre Veteranen sehen wir noch weitere MCU Kämpfer und Sportler wie z.B. den brasilianischen Fußballer Ronaldinho oder den Mixed Martial Arts Kämpfer Frankie Edgar. Der Streifen unterhält bestes und es gibt wieder ordentlich Gekloppe zu sehen, vor allem der Schlusskampf gegen den „Game of Thrones Berg“ ist fantastisch choreographiert und gefilmt. Van Damme ist mit Hut und Sonnenbrille (Chris Lamberts Charakter hat ihn geblendet, doch ein wahrer Meister kämpft auch ohne Augenlicht!) eher in einer Art Nebenrolle zu sehen, aber Alain Moussi hat mittlerweile auch das Zeug dazu alleine als Main Charakter zu bestehen. Have Fun!

 

Die Bluray hat Top Bild & Ton (D/E in HD DTS) und bietet Trailer und Interviews als Bonus.

 

(Arno)

 

                     Und hier ein Special zum Film mit Dank an voll:kontakt Promotion:

 

                              Die Kultreihe um Blut, Schweiß und stahlharte Fäuste:

 

Die KICKBOXER Filme und ihre Stars 

Manche Filme beschäftigen sich mit Themen wie Liebe, Politik oder Geschichte. In den Kickboxer Filmen geht es nur um eines, aber darin sind sie Marktführer: Knallharte Kämpfe! Seit bald drei Jahrzehnten zeigen die Kultfilme um Actionstar Jean-Claude Van Damme, was passiert, wenn Fäuste aufeinandertreffen.

 

Wir nehmen die bevorstehende Veröffentlichung des Martial-Arts-Spektakels KICKBOXER – DIE ABRECHNUNG am 27. April 2018 zum Anlass, die kultige Filmreihe und ihre Darsteller vorzustellen.

 

 

Der Klassiker: KARATE TIGER 3 – Der Kickboxer

 

Vor fast 30 Jahren erschien mit „Karate Tiger 3 – Der Kickboxer“ (1989) ein Klassiker der Martial Arts Filme. Eric Sloane (Dennis Alexio) ist frisch gebackener Weltmeister im Kickboxen, fühlt sich jedoch in den heimischen USA chronisch unterfordert. Niemand kann ihm das Wasser reichen! Um doch noch einen würdigen Gegner zu finden, macht er sich auf nach Thailand, da es dort die stärksten Kickboxer der Welt geben soll. Dort angekommen, findet er im übermenschlichen Kämpfer Tong Po (Michel Qissi) einen brutalen Gegner, der ihn, obwohl sein Bruder Kurt schon das Handtuch in den Ring geworfen hat, absichtlich so schwer verletzt, dass er im Rollstuhl landet.

 

Das kann Kurt (Jean-Claude Van Damme), nicht hinnehmen und sinnt auf Rache an Tong Po. Er macht sich daher auf die Suche nach einem Lehrmeister (Dennis Chan), der ihn in die Geheimnisse des Muay Thai einweiht. Derart vorbereitet, tritt er mit Tong Po in den Ring und schafft es tatsächlich, ihn zu besiegen und seinen Bruder zu rächen.

 

Der deutsche Filmtitel – im englischen Original heißt der Film schlicht „Kickboxer“ - ist dabei übrigens leicht irreführend: Mit der gleichnamigen „Karate Tiger“-Reihe hat dieser Film tatsächlich bis auf das Genre (und Van Damme im jeweils ersten Teil) nichts gemein. Auch wenn sich Kritiker ungnädig gaben, wurde der Film ein Kassenschlager und war Auftakt einer fünfteiligen Filmreihe bis 1995.

 

Der Kämpfer: Jean-Claude Van Damme als Kurt Sloane

 

Er ist ein Urgestein der Martial-Arts Filme und hat bis heute in über 40 entsprechenden Produktionen mitgewirkt. Der in Brüssel geborene Schauspieler – daher auch sein Spitzname The Muscles from Brussels – ist hier in einer seiner ersten Rollen zu sehen und legt damit den Grundstein einer der kultigsten Filmreihen des Genres überhaupt.

 

Der Rivale: Michel Qissi als Tong Po

 

Der Stuntman, Schauspieler und Choreograph Qissi stammt entgegen seiner Rolle im Film eigentlich aus Marokko. Mit Van Damme verbindet ihn eine lange Freundschaft, sie wuchsen zusammen auf und unterstützen sich gegenseitig bei ihrem Kampftraining. Ursprünglich nur als Choreograph bei „Der Kickboxer“ tätig, hörte er zufällig, dass das Produktionsteam einen Darsteller suche, der sich mit Muay Thai auskennt. Er erfüllte die Anforderung und bekam schließlich die Rolle des Tong Po.

 

Der Lehrer: Dennis Chan als Xian Chow

 

Während Van Damme zunächst nach dem ersten Teil aus der Reihe ausstiegt, blieb Chan seiner Rolle treu und verkörperte den Lehrmeister Xian Chow in insgesamt drei Kickboxer-Filmen. Anschließend war er nicht nur als Schauspieler an diversen Produktionen beteiligt, sondern auch als Regisseur, Drehbuchautor und Produzent.

 

 

Das Remake: KICKBOXER – DIE VERGELTUNG

 

Viele Jahre nach Van Dammes denkwürdigem Auftritt als Kickboxer wurde der Klassiker neu aufgelegt. In die Rolle des Kurt Sloane schlüpft nun Alain Moussi, sein Rivale Tong Po wird von Wrestler Dave Bautista verkörpert. Neu ist jedoch die Rolle Van Dammes. Während er im Original noch selbst als Kurt Sloane auftrat, spielt er nun dessen Lehrer Durand. Der Schüler ist zum Meister geworden.

 

Wieder beginnt der Film mit Eric Sloane, Kurts Bruder, der eine neue Herausforderung in Thailand sucht und dabei auf den Hünen Tong Po trifft. Und wieder verliert er den Kampf, diesmal jedoch mit einer noch schlimmeren Wendung: Tong Po besiegt Eric nicht nur, sondern bricht ihm am Ende des Kampfes kaltblütig das Genick! Schockiert über den tragischen Tod seines Bruders will Kurt Rache und geht in die Lehre bei Meister Durand, der ihn wie schon im Original im Thaiboxen trainiert.

 

 

Der Kämpfer: Alain Moussi als Kurt Sloane

 

Er tritt zwar in gewaltige Fußstapfen, steht seinem Vorgänger aber in nichts nach. Auch im wahren Leben ist er ein versierter Kämpfer und beherrscht verschiedene Kampfstile.

 

Der Rivale: Dave Bautista als Tong Po

 

Wrestler Dave Bautista kann neben seiner sportlichen Karriere bereits einige beachtliche filmische Erfolge vorweisen. Seit 2014 verkörpert er in Marvels Science-Fiction Blockbuster „Guardians of the Galaxy“ den Hünen Drax, der Zerstörer.

 

Der Lehrer: Jean-Claude Van Damme als Meister Durand

 

Ohne ihn geht es nicht: Jean-Claude Van Damme kehrt auch im Remake des Klassikers vor die Kamera zurück, diesmal jedoch als Meister Durand. Er ist tatsächlich nicht der einzige Darsteller, der einen erneuten Auftritt in KICKBOXER – DIE VERGELTUNG hat. Aufmerksame Beobachter können in einer Szene Michel Qissi entdecken, den Darsteller Tong Pos aus dem Original.

 

 

Der Höhepunkt: KICKBOXER – DIE ABRECHNUNG

 

Nach seinem Sieg in Thailand ist Kurt Sloane in die USA zurückgekehrt und dort nun selbst ein gefeierter Kickboxer, wie schon sein Bruder Eric vor ihm. Doch seine Vergangenheit holt ihn ein, denn durch den Tod Tong Pos regen sich neue Feinde. Sloane wird von dem skrupellosen Sport-Promoter Thomas Moore (Christopher Lambert) entführt und zurück nach Thailand gebracht. Sein Ziel ist dabei der ultimative Kampf! Sloane soll wieder in den Ring treten, diesmal jedoch mit einem Widersacher, der all seine bisherigen Gegner um Längen übertrifft: Mongkut! Der von Hafþór Júlíus Björnsson verkörperte Riese wurde durch illegale Medikamente zur ultimativen Kampfmaschine gezüchtet und scheint unbesiegbar. Damit Sloane dennoch kämpft, lässt Moore seine Frau Liu entführen.

 

Um hier zu bestehen, muss Kurt Sloane sich auf sein Training besinnen und findet dabei Unterstützung in einem alten Freund. Jean-Claude Van Damme tritt abermals als Meister Durand in Erscheinung und beginnt mit Sloane ein Training, das ihn an seine Grenzen bringt. Helfend zur Seite stehen ihm diesmal die Sportlegenden Mike Tyson und Ronaldinho, die Sloane mit ihren einzigartigen Fähigkeiten den richtigen Weg weisen. Aber reicht ihre geballte Kampfkunst aus, um Mongkut bezwingen zu können?

 

 

Der Kämpfer: Alain Moussi als Kurt Sloane

 

Abermals macht sich Alain Moussi nach Thailand auf, um einen gefährlichen Gegner zu bezwingen. Moussi war ebenfalls an erfolgreichen Produktionen wie „White House Down“ (2013) und „Pompeii“ (2014) beteiligt.

 

Der Rivale: Hafþór Júlíus Björnsson als Mongkut

 

Fans kennen und lieben Björnsson vor allem durch seine Rolle als Gregor ‚Der Berg‘ Clegane aus „Game of Thrones“. Neben seiner Schauspielkarriere ist er aber auch als Strong Man aktiv und hält hier mehrere Titel.

 

Der Lehrer: Jean-Claude Van Damme als Meister Durand

 

Aller guten Dinge sind drei und Jean-Claude Van Damme steht abermals in einem Kickboxer-Film vor der Kamera. Wieder verkörpert er Meister Durand, der für seine Beteiligung an Sloanes Sieg über Tong Po jedoch bestraft wurde und seitdem sichtlich gezeichnet ist.

 

Der Promoter: Christopher Lambert als Thomas Moore

 

Es kann nur einen geben! Als unsterblicher Schwertkämpfer Connor MacLeod ging Lambert mit „Highlander“ in die Filmgeschichte ein. Als skrupelloser Sport-Promoter Thomas Moore zeigt er sich nun von seiner düsteren Seite und demonstriert in einer Konfrontation mit Van Damme sogar, dass er den Umgang mit dem Schwert keinesfalls verlernt hat.

 

Die Sportler: Mike Tyson als Boxer Briggs und Ronaldinho als Fußballer Ronaldo

 

Sie sind absolute Koryphäen und untrennbar mit ihrem jeweiligen Sport verbunden: Mike Tyson und Ronaldinho! Im Film unterstützen sie Sloane bei seinem Training mit ihren ganz speziellen Fähigkeiten. Wie Filmfans wissen, ist dies für Tyson nicht der erste Einsatz vor der Kamera. So war er bereits unter anderem in zwei Teilen der „Hangover“-Trilogie vertreten. 

 

 

KICKBOXER – DIE ABRECHNUNGerscheint am 27. April 2018 auf Blu-ray, DVD und ist bereits ab dem 19. April 2018 digital erhältlich.

 

 

Zum Film:

Kurt Sloane wollte nie wieder nach Thailand zurückkehren. Doch die Vergangenheit holt ihn ein. Er wird gekidnappt und erwacht in einem thailändischen Knast als Mörder von Tong Po, den er im Kampf getötet hatte, auf. Dahinter steckt Sport-Promoter Thomas Moore, der mit Tong Po sein lukrativstes Zugpferd verloren hat. Er macht Kurt ein Angebot: Wenn er als Entschädigung zu einem Untergrund-Kampf antritt und den neuen Champion, einen 200-Kilo-Muskelberg, besiegt, bekommt er seine Freiheit und seine ebenfalls gefangene Frau Liu zurück, garniert mit einem dicken Bündel Scheine. Ansonsten kann er im Knast verfaulen. Wohl oder übel nimmt Kurt an …

 

 


Musik News

Movie News

Filmbörsen von Dark Eyes Promotion